Vorbericht: SV Amerang - TSV Bad Endorf

Für Amerang sind Punkte im Derby Pflicht

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Amerang - Am Samstag, den 09.04.2016 um 16:30 Uhr hat der SV Amerang am 18. Spieltag der Kreisliga 1 den Nachbarn TSV Bad Endorf zu Gast an der Frabertshamer Straße.

Die Kurstädter belegen aktuell mit 29 Punkten einen tollen vierten Tabellenplatz. Am letzten Wochenende konnten Garhammer & Co. die zweite Mannschaft des Sportbund Rosenheim mit einem deutlichen 5:2 Heimsieg bezwingen. Acht Tage vorher holte die Olli Kunz Elf beim 1:1 in Bad Aibling immerhin einen Zähler.

Schon seit fünf Partien sind die Gäste ungeschlagen und wollen die Serie unbedingt auch im Derby in Amerang weiterführen. Neben dem bereits erwähnten Spielmacher Andi Garhammer muss der SVA besonders ein Auge auf den routinierten Sturmführer und Ex-Ameranger Alex Neiser, der wieder regelmäßig eingesetzt wird, sowie Tobias Aicher werfen. Letzterer ist mit acht Saisontoren der erfolgreichste Torschütze im Team.

Von einem derartigen „Lauf“ kann der SVA derzeit nur träumen. Mit lediglich nur einem Punkt aus den drei Begegnungen nach der Winterpause ist die Heimelf mittlerweile bei insgesamt nur 16 Zählern auf Relegationsplatz 12 abgerutscht. Sicher, die bisherigen Gegner aus Westerndorf, Ostermünchen und Bruckmühl waren nicht von schlechten Eltern. Aber bis auf das Heimspiel gegen den Tabellenführer machte es man den Offensivreihen der Kontrahenten auch stets viel zu leicht. Äußerst unnötige und auch dumme Gegentore führten zu den Niederlagen auswärts mit je 0:3 Toren. Und selbst gegen Ostermünchen schenkte man dem Gegner zwei Strafstöße.

Zudem herrscht im Angriff momentan noch Flaute. Vorne muss man die Kugel oft reinzwingen und hinten haut man sich Bälle derzeit fast selbst rein. Und dies wollen die Gastgeber im sicherlich kampfbetonten und intensiv geführten Derby dieses Mal besser machen. Das Team von Trainer Hermann Reiter zeigt immer wieder gute Ansätze, aber man kann bis dato oftmals die „PS nicht auf die Straße bringen“. Der Knoten muss jetzt aber bald mal reißen, sonst kann man sich nicht mehr so schnell aus dem Tabellenkeller befreien.

Bis auf den Langzeitverletzten Torhüter Thomas Süßmaier kann Coach Reiter vermutlich alle Mann aufbieten. Und alle sind heiß auf das Derby, da ist sicherlich keine zusätzliche Motivation mehr nötig. Aber es besteht durchaus die Gefahr, dass die vielen Jungspunde im Team der Heimelf auch mal überhitzen. Da müssen die Routiniers um Kapitän Chris Voit, Dzenel Hodzic und dem Ex-Endorfer Thomas Kasparetti sicherlich auch mal dagegen steuern, sofern es die eigene Gemütslage zulässt.

Den Zuschauern erwartet sehr wahrscheinlich eine äußerst spannende und heiß umkämpfte Partie – die sollte man sich auf Fälle nicht entgehen lassen!

Bereits um 14:00 Uhr tritt die zweite Mannschaft des SV Amerang gegen den SV Albaching II an. Auch hier geht’s ums Überleben in der B-Klasse, beim Spiel Tabellenelfter gegen Tabellenletzten.

-

Pressemittelung SV Amerang / sr

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare