Frasdorf ohne Glück

  • schließen
  • Weitere
    schließen

 

Nach starker Vorstellung mit zwei Toren in Halbzeit eins, ließen sich die Hausherren nach dem Wiederanpfiff grundlos gehen und hatten Glück, dass die Frasdorfer ihr Pressing nicht erfolgreich abschließen konnten. Der SV begann die Partie schwungvoll um von Beginn an der Favoritenrolle gerecht zu werden. Bereits in der 5. Spielminute verpasste Neset Jasarevic die Kugel nach einer Hereingabe von Thomas Stadler nur knapp. Auch Torber Gartzen konnte Minuten später aus seinem Schuss und der anschließenden Ecke kein Kapital schlagen. Die Vorarbeit zur Führung in der 38. Minute leistete Sebastian Reisert gegen zwei Frasdorfer aus der linken Seite, während Matthias Zagler in der Mitte am herauseilenden Keeper Florian Steiner vorbeimarschierte und das 1:0 erzielte. Dem zweiten Treffer der Hausherren hatten die Gäste auch wenig entgegenzusetzen. Der Angriff begann bereits in der SV-Abwehr, über schönes Kombinationsspiel kam der Ball per Diagonalpass von Jasarevic zu Gartzen, der noch kurz vor der Pause den 2:0-Treffer markierte. Beide Teams zeigten sich in Halbzeit zwei verhalten. Frasdorf meldete sich nach 70 Minuten mit dem vermeintlichen Anschlusstreffer zurück, doch Schiedsrichter Alexander Bohner entschied auf Abseits. Die Gäste pochten auf den Anschluss, doch Westerndorf schien dies nicht zu stören. Erst mit dem 3:0 in der 82. Minute vom starken Reisert wurde die Partie entschieden.

(sre/jor)

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare