Spätes Fridolfing-Comeback

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Eigentlich waren die drei Punkte schon in trockenen Handtüchern für Helmut Berger und den SC Anger. Doch Schluss ist erst, wenn der Schiedsrichter pfeifft. Und der pfiff bei einem Stand von 3:3 ab.

Anger klar vorne, Plößl und Hinterstoisser (36., 52.) brachten den SC mit einem komfortablen Vorsprung in den Samstagnachmittag. Doch die Fridolfinger weiter hellwach und plötzlich wieder da: Josef Pallauf mit dem Anschluss (62.). In der 85. dann die vermeintliche Vorentscheidung durch Plößl für Anger - denkste! Lukas Krautenbacher (89.) und Alexander Deubzer gaben auch kurz vor Schluss nicht auf und retten dem TSV in den letzten Sekunden des Spiels mit ihren Toren immerhin einen Punkt. Die wenigsten haben wohl damit noch gerechnet.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 4

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare