Später Ausgleich

  • schließen
  • Weitere
    schließen

In der ersten Halbzeit bekamen die zahlreichen Zuschauer im Derby zwischen Chieming und Siegsdorf nicht viel geboten. Erst kurz vor dem Halbzeitpfiff gab es die ersten Chancen in der Partie. Sven Thiele versuchte es mit einem nicht ungefährlichen Schuss aus gut 20 Metern, allerdings zielte er knapp am Tor vorbei (38.). In der 40. Spielminute eine Riesenchance für die Gastgeber durch Florian Mader. Aus kurzer Distanz kam er zum Abschluss, aber der Winkel war bereits zu spitz um den Ball im Gehäuse unter zu bringen. Nach einem Stellungsfehler in der TSV-Abwehr kamen die Gäste mit einem Konter gefährlich auf das Tor von Fabian König zu. Florian Zebisch scheiterte aber an dem gut reagierenden Schlussmann (44.). Nach dem Seitenwechsel erzielte Kapitän Alexander Mayer die Siegsdorfer Führung. David König bediente den Torschützen am Strafraum, der die Kugel unhaltbar ins rechte Kreuzeck schlenzte (53.). In der Folge hatten die Hausherren zwei gute Freistoßmöglichkeiten. Der eingewechselte Standard-Spezialist Max Wurm zeigte sein Können, aber Chiemings Keeper Daniel Sam parierte den 30-Meter-Freistoß glänzend. Ebenfalls wehrte Sam einen Freistoß-Hammer von Mader ab (68.). In der Schlussphase erhöhte Chieming den Druck. Nach einem Getümmel im Strafraum verzog Christian Kirchmaier aus kürzester Distanz noch (81.). Acht Minuten später machte es Kirchmaier dann aber besser. Er wurde auf der linken Seite lang geschickt, zog nach innen und traf mit einem präzisen Flachschuss ins lange Eck zum vielumjubelten Ausgleich. (ger/hub)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 4

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare