Späte Entscheidung

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der SV Saaldorf begrüßte zum ersten Heimspiel der Saison 2014 / 15 die zweite Mannschaft des SV Kirchanschöring. Die Gäste besiegten in der ersten Runde den SV Ruhpolding mit 2:1, Doppeltorschütze Dennis Baumgartner. Für das Team von Hans Weißenberger gab es leider einen klassischen Fehlstart nach der 0:1 Niederlage in Berchtesgaden. Die Mannschaft ließ über weiter Strecken der Partie einiges vermissen. Um nicht in den Startblöcken sitzen zu bleiben war heute ein Sieg nötig. Die erste Tormöglichkeit gab es in der 6. Minute als ein Steilpaß von Wolfgang Willberger bei Michael Hauser landet, der aus 18 Metern sofort abzieht aber an der Fußabwehr von Gästekeeper Maximilian Harkotte scheitert.

Zehn Minuten später bedient Stefan Schreyer Michael Hafner , der schlenzt die Kugel aber Zentimeter über das Kreuzeck. In der 24. Minute findet ein Freistoß von Johannes Hafner den Kopf von Stefan Pöllner dieser bugsiert den Ball aber knapp am Pfosten vorbei. Die Angriffsbemühungen der Gäste werden im ersten Spielabschnitt von der Saaldorfer Defensivabteilung weitgehend unterbunden. Die 120 Zuschauer sahen in der ersten Hälfte eine zerfahrene Partie die von Schiedsrichter Manuel Döring ( SV Oberteisendorf) souverän geleitet wurde.

Die ersten zwanzig Minuten der zweiten Hälfte zeigte weiterhin eine bemühte Heimelf, klare Einschußmöglichkeiten blieben aber Mangelware. Zumeist landete der finale Pass bei der umsichtigen SVK Abwehr. Die Elf von Spielertrainer Bruno Tschoner verlegte sich aufs Kontern blieb aber bei ihren Vorstößen genau so harmlos wie die Heimelf. Die beste Möglichkeit hatten die Gäste in der 75. Minute, ein Kopfball von Marco Denk wurde aber eine sichere Beute von SVS Keeper Christian Streitwieser. Auch einen Freistoß von Sebastian Stöwe in der 81. Minute aus 20 Metern fängt Streitwieser sicher.

84 Minuten sind gespielt, als Kapitän Johannes Hafner den eingewechselten Simon Zebhauser steil schickt, der legt sich den Ball mit dem Kopf vor und enteilt der SVK Abwehr, bedient seinen Sturmkollegen Richard Kunz und der hat keine Mühe aus 5 Metern zum 1:0 einzuschieben. Eine Minute vor Spielschluß bedient Michael Schreyer den aufgerückten Felix Großschädl, dessen Gewaltschuß aus 18 Metern wehrt Keeper Harkotte mit dem Fuß ab, den Nachschuß setzt Großschädl neben das Tor. Mit dem Schlußpfiff bringt Simon Zebhauser den Ball zur Mitte dort reagiert Michael Schreyer am schnellsten und erzielt aus kurzer Distanz den 2:0 Endstand.

Pressemitteilung SV Saaldorf

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 4

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare