FCB lässt nichts anbrennen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Wieder einen Sieg konnte der FC Bischofswiesen einfahren. In Weildorf setzte sich der Absteiger deutlich mit 4:0 durch.

Matchwinner war ohne Zweifel der Aktiv-Coach Sebastian Vorberg, der in der 41. Spielminute den Torreigen eröffnete. Bereits vor dem Pausentee markierte Christoph Gruber den nächsten Treffer für den Gast. Spätestens nach dem 0:3 in der 70. Minute, Torschütze wieder Vorberg, war die Messe gelesen. Dennoch setzte der eingewechselte Michael Flunk noch einen drauf und netzte zum 0:4 Endstand ein (93.). Bischofswiesen kann nun sechs Zähler aus vier Spielen vorweisen, in der Weildorfer Statistik werden nun ein Sieg, ein Remis und zwei Niederlagen gelistet. (mbö)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 4

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare