Eigentor entscheidet Derby

  • schließen
  • Weitere
    schließen

In Siegsdorf kam es am 13. Spieltag der Kreisklasse 4 zum Derby und zugleich zum Spitzenspiel. Der TSV Siegsdorf ist momentaner Spitzenreiter und traf auf den Tabellendritten, den SC Inzell. Vor 280 Zuschauern ereigneten sich das ganze Spiel über sehr viele Chancen, jedoch nur ein Tor. Dieses fiel dabei sehr früh. Bereits in der 13. Minute schickte Wittmann Frauendienst auf rechts. Die Hereingabe von ihm war scharf und ein Spieler des SC Inzell fälschte diesen unglücklich ins eigene Tor ab. Der TSV war dann bis zur Halbzeit eindeutig tonangebend und erspielte sich die nächste Möglichkeit in der 15. Minute. Wittmann bekam einen Pass in den Lauf, rannte alleine auf den Torwart zu und vergab. Inzell konnte sich in der 20. Minute das erste Mal aus der Druckphase der Siegsdorfer befreien, Panitz wurde der Ball jedoch im letzten Moment weggespitzelt. In der zweiten Hälfte war die Partie eher ausgeglichen. Aber auch die Schlussoffensive des SC Inzell brachte keinen Treffer mehr ein. Ein Chaos im Straufraum, in der 77. Minute, konnten die Inzeller nicht ausnutzen. Einige Schüsse hintereinander parierte Keeper Weinberger. Auch die darauffolgende Ecke brachte nichts ein. Somit heimst Siegsdorf die nächsten drei Punkte ein und baut damit sein Punktekonto weiter aus. Auch Inzell bleibt trotz der Niederlage weiter oben dabei. (tas/tsv)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 4

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare