Chieming ohne Chance

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Einen ungefährdeten Sieg konnte der TSV Fridolfing am Sonntagnachmittag gegen Chieming einfahren. Die Mannen um Andreas Strasser siegten Daheim mit 2:0. Die Gastgeber dominierten das Spiel über 90 Minuten, die Elf vom Chiemsee war mit den zwei Gegentoren noch ganz gut bedient. Beide Treffer erzielte Christoph Zeif. 37. Minute: Eine wunderbare Ballauf-Flanke landete bei dem Fridolfinger Goalgetter, der das Spielgerät zum 1:0 über die Linie drückte. Auch nach dem Seitenwechsel sahen die 125 Zuschauer ein ähnliches Bild, Fridolfing spielte, Chieming nur selten mit Entlastungsangriffen. Den 2:0-Endstand bereitete Michael Lapper vor. Sein Pass erreichte erneut Zeif, welcher das Leder zunächst wunderbar annahm und schließlich im Stile eines Torjägers zum 2:0 einnetzte. Fridolfing vergrößert dem dem dreifachen Punktgewinn den Abstand auf die Abstiegszone, bei Chieming brennt es lichterloh. (mbö/kle)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 4

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare