Schwindegg verschafft sich Luft

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der SV Schwindegg hat sich im Abstiegskampf etwas Luft verschafft und konnte beim Tabellenschlusslicht aus Emmerting mit 4:1 gewinnen. Dabei fanden die Gastgeber gar nicht so schlecht in die Partie und hätten nach 15 Minuten in Führung gehen müssen, als Ehrenhauser und Gruber gleich mehrfach an Torhüter Lackermair scheiterten. Es kam dann wie so oft in dieser Saison und Emmerting geriet in Rückstand: In der 36. Minute war Sebastian Kostic nach einer Ecke zur Stelle und erzielte mit einem trockenen Schuss die Gästeführung. Noch vor dem Seitenwechsel folgte der nächste Tiefschlag, als Daniel Blindhuber einen Elfmeter nach Foulspiel von Ehrenhauser sicher verwandelte. Die Gastgeber kämpften im zweiten Durchgang aufopferungsvoll und konnten in der 73. Minute verkürzen: Maximilian Huster verwandelte einen Strafstoß nach Foulspiel von Huber an Göbl sicher im Tor. Schwindegg ließ sich von dem Anschlusstreffer jedoch nicht verunsichern und konnte das Spiel letztendlich durch Treffer von Blindhuber und Numanovic für sich entscheiden. Mit diesem Sieg hat Schwindegg im Kampf gegen den Abstieg weiter alle Chancen. (sch/ste)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 3

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare