Schützenfest in Oberbergkirchen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der SV Oberbergkirchen hat gegen ein schwaches Team aus Neumarkt St. Veit einen, auch in der Höhe verdienten, 7:0-Sieg gefeiert. Dabei sah es am Anfang gar nicht so schlecht für die Neumarkter aus. Die erste Viertelstunde wurde klar dominiert, doch zwei hervorragende Einschussmöglichkeiten wurden vergeben. Und so nahm das Spiel seinen Lauf. Oberbergkirchen übernahm immer mehr das Kommando und kam durch Stephan Neudecker, der eine schöne Einzelleistung mit einem Tor krönte, zum Führungstreffer. Und es dauerte nur weitere drei Minuten, da klingelte es erneut im Neumarkter Kasten. Thomas Karl zog ab und der Ball schlug unhaltbar flach im Eck ein. Kurz vor der Pause erhöhten erneut Karl, mit einem Traumtor, und Vorwallner auf 4:0 und entschieden damit das Spiel endgültig. Nach dem Seitenwechsel gab es weiter Einbahnstraßenfussball zu sehen. So markierte Michael Neuberger umgehend das 5:0. Nachdem weitere Riesenchancen liegen gelassen wurden, dauerte es 20 Minuten, bis erneut Herbert Vorwallner traf und seinen Doppelpack perfekt machte. Zehn Minuten vor Ende der Partie durfte auch Michael Neuberger noch einmal und schloss einen gut ausgespielten Konter zum 7:0 ab. Mit einer etwas besseren Chancenverwertung wäre sogar ein noch höherer Sieg für Oberbergkrichen drin gewesen. (bre/hei)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 3

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare