Pflichtsieg für Neumarkt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der Sieg gegen den FC Mühldorf gab dem TSV Neumarkt sichtlich Selbstvertrauen. Mit breiter Brust gingen die Spieler von Trainer Christoph Deißenböck in das Spiel gegen den SV Unterneukirchen. Die Anfangsphase gehörte somit auch dem TSV. Markus Windhager konnte nach einem Doppelpass mit Jakob Bartinger den Ball einen Tick vor seinem Gegenspieler spielen und erzielte in der 13. Minute aus spitzem Winkel die Führung für den Gastgeber.

In der 21. Minute erhöhte Andreas Kneißl nach einem Eckball per Kopf aus etwa 7 Metern. Unterneukirchen fand nun besser ins Spiel, konnte dies ausgeglichen gestalten, gefährlicher agierte aber stets Neumarkt. In der 65. Minute erzielte der agilste Gästespieler Andreas Hager den Anschlusstreffer. Sein Freistoß aus halblinker Position flog an Freund und Feind vorbei ins Tor. Sieben Minuten später endete für ihn jedoch das Spiel, nachdem Schiedsrichter Martin Bruckmayer ihn mit Gelb-Rot vom Platz schickte. Trotz Unterzahl versuchte der SVU dem Tabellenführer einen Punkt abzunehmen.

Das letzte Tor des Spiels erzielte aber wieder der TSV Neumarkt. Bei einem Konter erlief Michael Höckinger den Ball, sah den besser postierten Andreas Hausberger und der machte in der 86. Minute den Deckel auf die Partie. Dadurch verteidigt Neumarkt erfolgreich die Tabellenführung.

Pressemitteilung TSV Neumarkt St. Veit

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 3

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare