Kay feiert ersten Heimsieg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der SV Kay konnte nach zwei Toren von Florian Prediger und Thomas Dengel gegen die SG Kirchweidach/Halsbach seinen ersten Heimsieg im Jahre 2014 einfahren und siegte wie im Hinspiel mit 2:0.

In einer schwachen ersten Halbzeit konnte sich keine Mannschaft auf dem schwierigen, nassen Rasen klare Torchancen herausarbeiten. Beide Mannschaften kamen wenn dann über Standardsituationen zu Torgelegenheiten, die aber allesamt nichts einbrachten. Nach der Halbzeit merkte man sofort, dass die Pausenansprache des Trainergespanns Schörgnhofer/Dengel gewirkt haben muss, von Beginn nahm der SV Kay mehr Fahrt auf und versuchte nun seine Angriffe konsequenter zu Ende spielen.

In der 51. Spielminute setzt sich Michael Schörgnhofer bis zur Grundlinie durch und spielt den Ball gefährlich in die Mitte, wo der eingewechselte Christoph Remmelberger knapp verpasst. Eine Minute später die erste gute Gelegenheit für die Gäste aus Kirchweidach. Felix Anderl setzte sich über die linke Seite gegen seine Bewacher durch, den Torabschluss pariert Joseph Kraller jedoch problemlos.

Kay erhöht den Druck

Nach 62 Minuten war es Spielertrainer Thomas Dengel, der für Wirbel in der Kirchweidacher Hintermannschaft sorgte. Er ließ gleich vier Gegenspieler ins Leere laufen, sein Schuss war allerdings zu ungefährlich. Fünf Minuten später eine richtig gute Chance für den SV Kay durch einen Freistoß 22 Meter vor dem Tor von Gästekeeper Bernhard Obermeier. Der Freistoß von Michael Pschernig wurde allerdings von diesem im Nachfassen gehalten. Eine Minute später dann die Erlösung für die Heimmannschaft, als Thomas Dengel nach einem Angriff über rechts völlig frei im Strafraum angespielt wurde und nur noch einschieben musste.

Von da an konnte der SV Kay seinen Druck noch einmal erhöhen und die SG nun endgültig hinten Einschnüren. Nur einmal wurde es noch einmal gefährlich vor dem Kayer Tor, als Felix Anderl sich bei einem schnellen Konter an der Mittellinie den Ball schnappte, seinen Bewacher überlief und in den Strafraum eindrang, jedoch ohne Erfolg. Knapp 8 Minuten vor Schluss dann die Entscheidung zugunsten des SV Kay. Einen Flankenball von der rechten Seite unterliefen gleich zwei Verteidiger, weshalb der Ball zu Florian Prediger gelangte, der sich völlig alleine den Ball acht Meter vor dem Tor annehmen und problemlos einschieben und das Spiel entscheiden konnte.

Pressemitteilung SV Kay

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 3

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare