Torrausch in Ramerberg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der SV Ramerberg fackelte ein Feuerwerk ab und begann in der achten Minute mit dem Beschuss des Trostberger Schlussmannes. Nach einen Traumpass von Maier schoss Bastian Möll die Kugel unhaltbar ins Tor. Die Gäste konnten zwar in den folgenden Minuten noch dagegenhalten, aber spätestens nach der 30. Minute war die Übermacht der Hausherren zu groß. Johannes Graf spielte die Abwehr schwindlig und versenkte die Kugel zum 2:0. Nur fünf Minuten später kam Andreas Niggl aus einem Getümmel heraus im Strafraum an den Ball und schraubte das Ergebnis weiter nach oben. In der 45. Minute sah Simon Zimmermann nach einem Foul und einer Unsportlichkeit die Gelbrote Karte und verursachte damit einen Elfmeter. Diesen verwandelte Peter Maier souverän zur 4:0-Halbzeitführung. Nach der Pause verursachten die Gäste in der 50. Minute einen weiteren Strafstoß, den Peter Maier wieder eiskalt in die Maschen drosch. Nur zwei Minuten später trug sich Johannes Graf zum zweiten Mal in die Torschützenliste ein. Er versenkte die Kugel aus acht Metern mühelos, nach einem feinen Zuspiel von Wagner. Der TSV nun ordentlich gefrustet, verlor in der 86. Minute Robert Schürf wegen wiederholtem Foulspiel mit Gelbrot, sowie Ewald Nagler mit Knallrot wegen einer Notbremse. Für die Hausherren setzte Thomas Kindlein den Schlusspunkt, als er im Strafraum goldrichtig stand und das Runde ins Eckige brachte. (sch/svr)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare