Späte Entscheidung

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der ASV Rott zeigte ein kompakte Mannschaftsleistung und feierte einen verdienten Sieg. Allerdings zog sich Janosch Oroshi einen Bänderriss zu und wird mehrere Wochen ausfallen. Die Hausherren standen in der Defensive gut und ließen wenige Tormöglichkeiten zu. Die Rotter überzeugten mit gutem Kombinationsspiel. Die Führung allerdings fiel in der 42. Spielminute durch eine Standardsituation. Christoph Schowalter zimmerte einen Freistoß aus 20 Metern ins linke Eck. Zwei Minuten nach dem Seitenwechsel erhöhte Sebastian Baranowski auf 2:0 (47.). Nach einem Pass von Schowalter musste er das Leder aus kurzer Distanz nur noch über die Linie drücken. Ramerberg versuchte sich gegen die drohende Niederlage zu stemmen. Michael Kirchlechner verkürzte per Kopf auf 2:1 (60.). In der 69. Spielminute sah Harry Riedl für eine Notbremse die rote Karte. Damit schwächte er sein Team deutlich. Rott ließ in der zweiten Hälfte einige gute Chancen liegen. Erst in der Nachspielzeit erzielte der eingewechselte Paul Kellerer den erlösenden 3:1-Siegtreffer. Die Beinschuss-Redaktion wünscht Janosch Oroshi eine gute und schnelle Genesung. (hub)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare