Schwere Verletzung überschattet Rott-Sieg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

In einer ausgeglichenen ersten Spielhälfte hatte Tacherting die erste Tormöglichkeit. Nach einer Flanke von Johann Irl rutschte der am langen Pfosten stehende Alexander Oberhauser nur denkbar knapp am Ball vorbei.

Auf der anderen Seite machten es die Gäste besser. Lukas Maierbacher erzielte mit einem Kopfstoss von der Strafraumgrenze den Führungstreffer. Hier stand Keeper David Wesselak auf dem falschen Fuß sodass es für ihn nicht möglich war den Ball abzuwehren. (Spielminute 13)

Es dauerte 20 Minuten bis der SVL sich von dem frühen Schock erholt hatte. Ein Kopfball von Florian Belitzer nach einer Flanke von Kapitän Robert Huber verfehlte das Gehäuse nur um einen halben Meter.

Kurz vor dem Pausenpfiff der zu diesem Zeitpunkt nicht unverdiente Ausgleich.

Nachdem die Verteidigung zunächst klären kann, kommt Tobias Nusko an den Ball. Sein Volleyschuss aus 25 Meter schlägt links oben im Winkel ein. (Spielminute 42)

Zu Beginn der zweiten Halbzeit machte Rott richtig Dampf. Innerhalb von 5 Minuten kamen Sebastian Baranowski, Lukas Maierbacher und Nicolaus Straub zu guten Möglichkeiten. Sie scheiterten entweder an Torhüter David Wesselak oder am eigenen Unvermögen.

In Minute 57 dann das Überfällige 1 zu 2. Nach einer flachen Hereingabe von Johannes Ganslmaier rutscht zunächst Angreifer Lukas Maierbacher an der Kugel vorbei, doch der am langen Pfosten stehende Verteidiger Florian Lechner sprang der Ball so an den Fuß das er ihn unglücklich ins eigene Tor bugsierte.

Schwere Verletzung überschattet Partie

Nur ein paar Minuten später war Maierbacher wieder der Verteidigung enteilt, doch ein starker David Wesselak hielt den SVL zunächst im Spiel.

Das Spiel wurde dann in der 63 Minute von einer schweren Armverletzung des Rotters Mittelfeldspieler Nicolaus Straub überschattet. Er verletzte sich ohne Fremdeinwirkung. Die Partie wurde deshalb für etwa 30 Minuten unterbrochen bis der Abtransport mit dem Krankenwagen erfolgte.

Nach der Unterbrechung fand Rott besser ins Spiel zurück und konnte 10 Minuten später auf 1 zu 3 erhöhen. Ein weiter Ball über die Tachertinger Verteidigung erreichte Sebastian Baranowski, dieser nutzte die Chance eiskalt aus und schob ins lange Eck ein.

SVL wirft alles in die Waagschale

In Minute 81 keimte dann nochmal Spannung auf. Ein weiteres wunderschönes Tor von Tobias Nusko. Sein Fernschuss aus 30 Meter schlug unter der Latte unhaltbar für Christoph Lindauer ein.

Der SVL warf in den letzten Minuten nochmal alles nach vorne, konnte sich aber keine weitere Torchance rausspielen.

Mit dem Schlusspfiff konnte Lukas Maierbacher nach einem Konter zum Endstand von 2 zu 4 erhöhen.

Pressemitteilung SV Linde Tacherting

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare