Mayer-Festspiele in Forsting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Beide Mannschaften traten mit einer veränderten Aufstellung im Vergleich zu den vorherigen Spielen an. Während die Gäste gleich vier Spieler aus der A-Jugend zum Einsatz kommen ließen, stellte auch Forstings Trainer Lohmaier die Aufstellung um. Dies hatte zur Folge, dass sich beide Mannschaften zu Beginn der Partie noch etwas schwer taten. Den Bann brechen konnte dann Thomas Mayer, der in der 20. Minute eine Flanke von Huber ins Tor köpfte. Kirchweidach wachte nach dem Gegentreffer etwas auf und hatte seine stärkste Phase zwischen der 25. und 35. Minute, doch klare Chancen konnten sich die Gäste nicht erspielen. Kurz vor dem Seitenwechsel sorgte Thomas Mayer dann nach einer Huber-Flanke mit einem gefühlvollen Heber für das 2:0. Auch in der zweiten Hälfte war Thomas Mayer der beste Mann auf dem Platz - in der 58. Minute wurde er wieder einmal von Huber bedient, schlug einen Haken, ließ damit seine Gegenspieler ins Leere laufen und schoss den Ball im Fallen ins Tor. Kirchweidach hatte aber nur drei Minuten später die Antwort parat, als Felix Ander nach einer Flanke von Fienhold mit einem Kopfball ins lange Eck erfolgreich war. Die Gäste agierten nun mutiger und versuchten mit aller Macht das 2:3 zu erzielen. Forsting war aber an diesem Tag einfach zu gut und konnte die Partie durch Jakob Schweiger entscheiden. Tobias Breu war es dann vorbehalten, den letzten Treffer des Tages zu erzielen, als er eine Flanke aus kurzer Distanz über die Linie drückte. (mai/ste)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare