Emmering mit erneutem Kantersieg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mit dem verdienten 4:0-Heimerfolg über Feldkirchen etablieren sich die Emmeringer in der Spitzengruppe der Kreisklasse II.

Die Grün-Weißen waren von Beginn an die etwas bessere Mannschaft und erspielten sich mehrere gute Torchancen.

In der 18. Spielminute bediente Max Gressierer, mit einem Zuckerpass, Tom Köck, der alleine vor dem Torwart vergab.

Fünf Minuten später hätte Markus Schwinghammer das 1:0 erzielen können. Nachdem er sich über rechts durchsetze verfehlte er sein Ziel aus elf Meter nur knapp.

Die Feldkirchner die sich gegen die agilen Emmering schwer taten dezimierten sich in der 29. Minute selbst. Andreas Fietz flog mit Gelb-Rot vom Platz.

Die Emmeringer nutzten die Überzahl nach nur zwei Minuten eiskalt aus. Max Gressierer bediente Thomas Köck, der zum 1:0 verwandelte.

Vor der Pause hätten die Feldkirchner mit einem schönen Freistoß den Ausgleich erzielen können. Christoph Kirchlechner rettete aber auf der Linie.

Vor der Halbzeit erhöhten die Emmeringer auf 2:0. Dominik Lohmaier nutze seinen Freiraum im Sechzehner eiskalt aus.

Die zweite Halbzeit plätscherte meist vor sich hin wobei die Gäste nie aufsteckten und die Emmeringer auch hin und wieder unter Druck setzten.

Nach einer Stunde markierte Martin Breu den dritten Treffer für die Heimelf. Nachdem der gewandte Christian Breu im Sechzehner gefoult wurde, trat sein Bruder zum Elfer an und verwandelte souverän.

Kurz vor dem Abpfiff stockte Christoph Kirchlechner  zum 4:0 auf. (mar)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare