Kus mit vier Treffern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Gökhan Kus drehte in der zweiten Halbzeit so richtig auf und bescherte dem TuS mit seinen vier Treffern eine 0:5-Heimpleite. Die ersten 45 Minuten standen sich beide Teams ziemlich auf Augenhöhe gegenüber. Der TuS erspielte sich einige gute Möglichkeiten, jedoch war es dann Wolfgang Wirkner, der für die Gäste das 0:1 nach einer Ecke erzielte (33. Minute). Vom Rückstand unbeeindruckt machten die Hausherren weiter wie zuvor und hatten mit einem herrlichen Heber von Andreas Krauss wohl die beste Chance zum Ausgleich. Dieser klatsche jedoch nur gegen die Latte. Es schien als wären die Gastgeber nach der Pause nur körperlich anwesend und so konnten sie den 0:2-Kopfballtreffer von Kus natürlich nicht verhindern. Anstatt wach zu werden zeigten die Großkarolinenfelder im weiteren Spielverlauf wenig Gegenwehr. Im Gegenzug drehte jetzt Kus richtig auf und netzte für den ESV zum 0:3 ein (73 Minute). Nach zehn weiteren Spielminuten verwandelte Kus einen berechtigten Foulelfmeter zum 0:4. Anstatt sich auf der hohen Führung auszuruhen, machte der ESV weiter Druck und zwang die Hausherren so zu Fehlern. Nach einem katastrophalen Ballverlust im Mittelfeld schaltete der ESV schnell, suchte seinen "Mann des Tages" und fand ihn. Aus halbrechter Position ließ er Keeper Josef Franzmeier mit einem Lupfer keine Chance - 0:5.

(sre/gro)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare