Torfestival in Rohrdorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Die rund 80 Zuschauer sollten ihr Kommen in Rohrdorf nicht bereut haben, denn sie bekamen ein sehenswertes Spiel geboten. Die Gastgeber starteten gut und gingen nach 27 Minuten in Führung. Eine schöne Flanke landete bei Nico Lotz, der den Ball kurz annahm und dann gekonnt in den Winkel setzte. Kurz darauf stand Peter Unterseher am 16er völlig frei und verwandelte eine Direktabnahme zum 2:0 (31.). Praktisch mit dem Halbzeitpfiff konnte der Gast jedoch verkürzen. Nach einer abgewehrten Ecke war die Rohrdorfer Abwehr desorientiert und Quirin Seebacher köpfte nach Flanke freistehend zum Anschluss ein. Nach dem Pausentee erwischte die Robl-Elf den besseren Start und konnte den alten Abstand wieder herstellen. Nico Lotz wurde schön freigespielt und erzielte seinen zweiten Treffer. In der Folge versäumte es Rohrdorf das Spiel zu entscheiden, sodass Großholzhausen noch einmal heran kam. Der eingewechselte Sebastian Schubert markierte den Anschlusstreffer. In einen katastrophalen Rückpass spritzte Robert Wagner hinein, lief auf Heim-Keeper Unterseher zu und glich nach 75 Minuten aus. In der Schlussphase drängten die Gäste sogar noch auf den Führungstreffer, sodass Rohrdorf am Ende froh sein konnte, wenigstens einen Punkt daheim zu behalten. (csl/tsv)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare