Schloßberg hält Kontakt nach oben

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Eine gerechte Punkteteilung sahen die 100 Zuschauer im Sportzentrum Bruckmühl, als der ESV den SV Schloßberg empfing. Während die Heimmannschaft im ersten Spielabschnitt ein leichtes Übergewicht verzeichnen konnte, war in Halbzeit zwei der Gast einen Tick besser. Das Remis geht folgerichtig in Ordnung.

Nach elf Minuten schon der erste Treffer für Bruckmühl: Maxi Gürtler muss nach einer schönen Ecke von Folger nur noch den Kopf hinhalten und nickte das Leder zum 1:0 ein. Bevor der erste Treffer fiel, hatte bereits Schloßberg Doetsch (am vergangenen Wochenende gelang ihm ein Hattrick) eine riesen Möglichkeit, seinen Abschluss konnte aber Torwart Stieglmeir parieren und verhinderte damit einen frühen Rückstand der Gastgeber. Die Hausherren hatten vor dem Seitenwechsel wenige gute Torchancen, Niedermayer verfehlte das SVS-Gehäuse mit dem Kopf (32.), Maxi Gürtler zielte ebenfalls nach schöner Ballannahme etwas zu weit neben den Schloßberger Kasten.

Nach dem Seitenwechsel wurde Schloßberg wie erwähnt stärker und machte den Hausherren das Leben im eigenen Stadion nach und nach schwerer. Einen starken Freistoß konnte Stieglmeir gerade noch abwehren. In der 60. war jedoch Bruckmühls Schlussmann chancenlos, als die Schloßberger über den rechten Flügel angriffen und Josef Hofmann das Spielgerät aus dem Zentrum unter die Latte jagte. Folger und Gürtler hatten für ihre Kameraden zwar noch den Siegtreffer auf dem Schlappen, es blieb aber beim 1:1. (mbö/gür)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare