Riedering feiert Erfolg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der SVR  ergatterte mit einem Arbeitssieg noch drei Punkte vor der Winterpause. Die Heimelf begann gut und ging durch Tom Stuhlreiter früh in Führung. Danach verflachte das Angriffsspiel des SVR und Rimsting hätte in der 24.Minute den Ausgleich erzielen müssen. Doch Stele scheiterte nach guter Angriffskombination über Lindacher und Bartl an Tw Leberfingers Fuß und schob dann den Abpraller am leeren Tor vorbei. Erst kurz vorm Pausentee gab es weitere sehr gute Torchancen. Zunächst konnten Anner und Hanisch aus guter Position nicht vollenden und ein Stuhlreiter-Kopfball verfehlte das Ziel (SVR); dann faustete Leberfinger eine Freistoßgranate übers Tor und Breitreiner konnte um Stiefelbreite einen Querpass von Stele nicht verwerten (TSV).

Die Gäste kämpften auch im zweiten Abschnitt um jeden Meter Boden und erarbeiteten sich noch Möglichkeiten. Da jedoch der flinke Leberfinger immer reaktionsschnell  zur Stelle war, sprang nichts Zählbares für die Chiemseekicker heraus. Die Gäste, die im Grunde nicht als unfaires Team auftraten, wurden durch zwei  Hinausstellungen  geschwächt( Rot für Rohrmannsdorfer nach Foul an der Außenlinie, Gelbrot für Bartl nach einer Rangelei). Nach dem 2:0 von Kahl, aufgelegt durch  Anner, war das Spiel entschieden. Hanisch erarbeitete zwar  noch eine Großchance für Anner, doch der  hatte im Abschluss kein Glück.

Fazit: Riedering mühte sich zum Sieg ohne zu glänzen. Für Rimsting hat sich der dauerhafte  kämpferische Aufwand nicht gelohnt und es wird nicht einfach,  die rote Tabellen-Zone zu verlassen.

Coach Greisinger (TSV):“ Wir sind durch einen Abwehrfehler in Rückstand geraten und konnten erarbeitete Möglichkeiten leider nicht nutzen. Das Foul von Rohrmanstorfer war für mich nicht  Rot-würdig“.

Sepp Gschwendtner (SVR): „Ein schwer erarbeiteter, aber  wichtiger Sieg in einem zerfahrenen Spiel. Uns fehlte  die Leichtigkeit vergangener Wochen  in den Spiel-Kombinationen.“

Pressemitteilung SV Riedering

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare