Pang siegt zu neunt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Knapp war es am Ende, doch es hat nicht gereicht für den TSV Bernau. Zuhause mussten sich die Chiemgauer dem SV Pang geschlagen geben. Der war zum Schluss nur noch zu neunt.

Zwölf Minuten waren gespielt, da markierte Marinus Paul den ersten Treffer des Tages, die Gäste in Führung. Doch nach nicht einmal einer halben Stunde keimte wieder Hoffnung bei den Gastgebern, Pangs Spielführer Hörauf musste mit der Ampelkarte vom Platz. Nach dem Seitenwechsel gelang Nico Jochim zwar noch der Ausgleich, doch der SV kam zurück: Reisert mit dem 1:2 in der 80. Pangs erster Torschütze, Marinus Paul sah von Schiri Reinbacher ebenfalls Gelb-Rot, am Auswärtssieg des SVP änderte dies aber nichts mehr.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare