Sechziger-U23 wohl nicht mehr zu retten

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Nach der bitteren 0:3-Heimniederlage gegen den TSV Waging ist die U23 des TSV 1860 Rosenheim wohl nicht mehr zu retten. Dabei begann das Spiel für die Rothemden sehr zuversichtlich. Denn die Sechziger legten mächtig los und drängten die Gäste in ihre Hälfte zurück. Nach knapp zehn Minuten hatten die Sechziger die erste Möglichkeit. Nach einer Ecke von Jan Penic kam Thomas Masberg frei zum Kopfball, doch setzte er diesen knapp neben das Tor. Nur drei Minuten später die nächste Möglichkeit für Masberg. Völlig frei, an der Strafraumgrenze aus Mittelstürmerposition jagte er die Kugel über den Kasten.   Nach diesem stürmischen Beginn, der etwa 25 Minuten andauerte, schraubten die Sechziger anschließend ihre Bemühungen spürbar zurück. So konnten sich die Gäste befreien und ebenso zu ersten Möglichkeiten kommen. Aber erst in den Schlussminuten vor der Pause gab es wieder Tormöglichkeiten. Erst scheiterte Gästeakteur Manuel Sternhuber mit einem Drehschuss an Keeper Trochanowski, ehe Freddy Schramme die größte Möglichkeit der Sechziger vergab. Völlig frei tauchte er alleine vor Gästegoalie Endlmaier auf und hob diesem völlig überhastet den Ball in die Arme.   Nur wenige Minuten nach dem Wechsel war das Spiel dann schon entschieden. Zunächst nutzte Gästestürmer Michael Fuchs die erste Tiefschlafphase der Sechziger Defensive zum 0:1. Nur drei Minuten später dann ein etwas kurioser Treffer zum 0:2. Erneut ließen die Sechziger die Gäste gewähren. Ein abgefälschter Ball landete bei dem am Boden liegenden Manuel Sternhuber, dem die Kugel auf den Kopf fiel und ins Tor trudelte. Sechzig war nun völlig durcheinander, was den Gästen zu weiteren Möglichkeiten verhalf. So vergaben die Seerosen einige Hochkaräter ziemlich fahrlässig. Die Sechziger rafften sich dann wieder etwas auf, zu mehr als einem Pfostenschuss von Alessio Brehme reichte es jedoch nicht mehr. Im Gegenteil: Waging konnte durch einen Elfmeter, getreten von Patrick Quast auf 3:0 stellen und so einen verdienten Dreier mit nach Hause nehmen.   Pressemeldung TSV 1860 Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare