Raubling feiert Rettung

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Torfolge:

1:0 – 24. Min. – Thomas Riesenberger

Trifft mit etwas Glück aus zentraler Position per Flachschuss, welcher noch abgefälscht wurde und so Keeper Di Palma auf dem falschen Fuß erwischt.

1:1 – 26. Min. – Fabian Kreissl

Nach einem langen Freistoß aus dem Halbfeld segelt der Ball an Freund und Feind vorbei, springt im TuS 16ner auf und findet den Weg am verdutzten Torwart Rappenglitz vorbei den Weg ins Netz.

1:2 – 71. Min. – Matthias Schuster

Der Joker der Gäste setzt sich gut im Strafraum des TuS durch und vollstreckt mit einem platzierten Schuss ins lange Eck zur Gästeführung.

2:2 – 88. Min. – Thomas Riesenberger

Raublings Mittelfeldmotor krönt seine Leistung mit einem sehenswerten Treffer per Direktabnahme nach schöner Vorarbeit von Wasti Huber als er das Leder außerhalb des Strafraums mit voller Wucht unter die Latte drosch.  

Spielbericht:

Der TuS Raubling sichert sich am letzten Spieltag aus eigener Kraft den Ligaverbleib und konnte den jüngsten Negativtrend mit einer Punkteteilung gegen den SC Baldham-Vaterstetten beenden.

Raubling wirkte am Anfang der Partie etwas nervös, ließ aber deutlich den Willen erkennen wer heute das Sagen im Inntalstadion haben soll. Nach einer kurzen Abtastphase erarbeitete sich das Team von Interimstrainer Uli Maier ein leichtes optisches Übergewicht, klare Torchancen waren aber zunächst eher Mangelware. Ein erstes Ausrufezeichen setzte Tobi Ecker nach knapp einer Viertelstunde, doch sein Schuss war noch nicht platziert genug.

Dennoch musste man dann nicht mehr lange auf die Führung der Hausherren warten, denn in der 24. Minute war es Thomas Riesenberger vergönnt mit einem abgefälschten Schuss aus zentraler Position auf 1:0 zu stellen.

Führung währt nicht lange

 

Leider aus Sicht der Inntaler hielt die Führung gerade einmal zwei Zeigerumdrehungen, ehe Fabian Kreissl den Einstand wieder herstellen konnte. Mit einem kuriosen Treffer gelang dem SCBV der postwendende Ausgleich, denn sein Freistoß aus dem Halbfeld fand an Freund und Feind vorbei den Weg ins Raublinger Gehäuse, sehr zum Entsetzten von Schlussmann Stefan Rappenglitz.

Noch vor der Halbzeit hatte Raubling eine weitere gute Gelegenheit in Form einer Doppelchance, doch zunächst scheiterte Riesenberger am guten Di Palma und der Nachschuss aus zentraler Position konnte ebenfalls entschärft werden, sodass mit dem 1:1 die Seiten getauscht wurden.

Im zweiten Spielabschnitt war etwas weniger Betrieb vor den Toren zu beobachten, Raubling war auf Fehlervermeidung konzentriert und die Münchner Vorstädter ihrerseits etwas mehr um Spielgestaltung bemüht.

 

Erleichterung in Raubling

In der 71. Minute stürzte der eingewechselte Joker Matthias Schuster dann die Inntaler mit seinem Tor in eine kurze Depression, als er frei vor Raublings Schlussmann Rappenglitz das Leder souverän im lange Eck unterbrachte, obwohl der Winkel nicht optimal war.

Nun war wieder der TuS gefordert und der TuS lieferte: Zwar dauerte es bis kurz vor Schluss ehe erneut Riesenberger seine Mannschaft, den Verein und die Fans mit dem 2:2 erlöste, doch geht die Punkteteilung schlussendlich aus in Ordnung. Sein Traumtor nach Vorarbeit von Wasti Huber in Form einer Direktabnahme und trockenem Abschluss unter die Querlatte in der 88. Spielminute besiegelte dem TuS den Klassenerhalt aus eigener Kraft, sodass man nicht auf die Partie des SB Rosenheim II gegen Meister Töging schielen musste.

„Ich bin erleichtert, dass die aufregenden und Teils auch enttäuschenden Wochen am Ende doch noch zu einem versöhnlichen Abschluss geführt haben und es nächstes Jahr wieder Bezirksligafußball im Inntalstadion geben wird! Die Mannschaft hat sich das redlich verdient und wir freuen uns jetzt auf eine schöne Sommerpause“ so Raublings Abteilungsleiter Florian Heller im Anschluss der finalen Partie der Saison 2013/2014.

Bester Spieler:

Thomas Riesenberger stach beim TuS aus einer kompakten Mannschaft heraus, der SCBV agierte geschlossen.

Schiedsrichter:

Herr Florian Gebert (Niederbergkirchen) mit einer starken Leistung

Florian Heller / TuS Raubling

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare