Ein Punkt für Bad Aibling

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Nur mühsam fand der TuS Bad Aibling in die Partie. Vorallem in der ersten Viertelstunde lief der Ball nur träg durch die eigenen Reihen.  Abgesehen von einer Chance von Katozka in der 6. Minute, der Schuss aus 18 Metern ging links am Pfosten vorbei, machten die Kleeblätter keinen Druck aufs Tor. Die Gäste blieben die ganze erste Halbzeit offensiv und hatten mit Kopfbällen von Barthuber in der 9. und Platzer in der 15. Minute herausragende Großchancen. Die Gasgeber leisteten sich viele Fehler im Zuspiel. Das führte zum ersten Tor für Ebersberg In der 28. Minute spielte die Pritzl-Elf einen Fehlpass und die Ebersberger Offensive machte das Tor. Mit einem langen Pass wurde Platzer im 16er bedient, er verzögerte den Abschuss und der entgegenkommende Torwart hat keine Chance. Der Trefffer änderte zunächst wenig am Aiblinger Spie. In der 42. Minute sah es sehr schlecht für die Heimmannschaft aus, zum Rückstand und dem defensivem Spiel kam eine gelbrote Karte für Katozka dazu. In Unterzahl startete der zweite Durchgang. Torwart Simon Hafner zeigte zahlreiche Glanzparaden ohne die Aibling sicher höher zurückgefallen wäre. Trotz der Unterzahl konnten sich die Aiblinger wieder sammeln und nach einem starken Flankenlauf von Zoss grätschte Wieser das Leder ins eigene Tor. (weg/fel)

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare