"Ein hartes Stück Arbeit"

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rettung in letzter Sekunde für die 2. Mannschaft vom Sportbund Rosenheim: Beim FC Aschheim, der schon vor diesem Spieltag abgestiegen war, siegte die Elf von Spielertrainer Werner Wirkner mit 3:0. Doch ein Zuckerschlecken sollte es nicht werden, denn die FCA-Kicker spielten gut mit und wussten, wie sie den Rosenheimern Paroli bieten konnten. Aber die Gäste gingen in der 17. Spielminute in Führung, als sich Christoph Börtschök im Strafraum der Heimelf durchsetzte und das erste Tor des Tages erzielte. Doch Aschheim bot Gegenwehr, vorallem Soave und Häfele trieben ihre Mannschaft an. Die gut herausgespielten Angriffe des FCA wurden jedoch immer wieder durch die gute Rosenheimer Hintermannschaft gestoppt. Nach dem Seitenwechsel kam der SB zu einigen guten Konterchancen, der nächste Treffer fiel jedoch erst in der 71. Minute: Reichmacher mit einer scharfen Hereingabe in die Mitte, Yasin Temel verwertete und drückte den Ball hinter die Linie. Knapp zehn Minuten später der entscheidene Treffer, der den Bezirksliga-Verbleib sicherte: Wieder war es Börtschök der vor dem FC-Tor auftauchte und das 0:3 erzielte. Der Doppeltorschütze meinte nach dem Spiel: "Das war ein hartes Stück Arbeit."  Coach Werner Wirkner lobte seine Mannschaft für das gute Auftreten in den letzten drei Partien, in denen der SBR neun Punkte holte: "Das sind einfach gute Typen." Und die "guten Typen" spielen auch nächstes Jahr in der Bezirksliga Ost. (mbö/tn)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare