Drei Eder-Tore beim Meister

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Nach der vorzeitigen Meisterschaft will es beim SV Erlbach nicht mehr klappen. Kolbermoors Patrick Eder erzielte alle drei Tore für die Mannschaft vom Huberberg. Die Heimelf startete mit einer Drangphase in die Partie, der SV Erlbach stand tief und wurde in die Defensive gedrängt. In der 22. Minute tauchte Goalgetter Patrick Eder erstmals vor dem Gäste-Tor auf, doch Torwart Klaus Malec hielt das zwischenzeitliche 0:0 fest. Auf der Gegenseite zeigte sich zwei Minuten später erstmals Bernhard Waldher - Schmitt konnte den Schuss parieren. In der 26. Minute ging Kolbermoor dann in Führung: Ein ungenaues Passspiel der Erlbacher Hintermannschaft nutzte Patrick Eder eiskalt aus, der eine Flanke von der linken Seite zu verwerten wusste (26.). Und der SV-DJK blieb am Drücker, Malec hielt aber seine Teamkollegen im Spiel. In der 34. Minute war der SV-Keeper ohne Chance: Ein Einwurf wurde auf Eder verlängert, der zum 2:0 einköpfte. Kolbermoor wirkte in dieser Phase des Spiels deutlich aktiver, Erlbach leistete sich zu viele individuelle Fehler. In der zweiten Spielhälfte wurde Erlbach stärker, der Meister nahm nun das Heft in die Hand. In der 56. Minute wurde jedoch der Heimelf ein Elfmeter zugesprochen und Patrick Eder machte seinen Dreierpack perfekt. Daniel Adam sorgte noch für den Erlbacher Ehrentreffer (74.)., für mehr reichte es aber nicht für die Truppe von Robert Berg. Kolbermoor hat nun noch die Möglichkeit auf den Relegationsplatz, sollte jedoch beim Derby in Raubling dreifach punkten und auf einen Freilassinger Ausrutscher hoffen. (mbö/eis)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare