Erlbach punktet gegen den Tabellenführer

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Was war das denn bitte? Gegen den glasklaren Favoriten Garching, Tabellenführer der Bayernliga, erpunktet der SV Erlbach einen Zähler. Damit spielt die Berg-Elf zum siebten Mal in dieser Spielzeit Remis. Mehr als ein Achtungserfolg ist dieses 2:2 gegen den ehemaligen Regionalligisten.

 

Traumstart für Erlbach

 

Vor heimischer Kulisse gingen die Gastgeber in der siebten Spielminute in Führung. Sebastian Leitmeier brachte den überraschenden Führungstreffer für den SVE. Garching aber keineswegs geschockt von der Führung des Abstiegskandiaten. Denn der VfR hatte eine Antwort parat.

 

16 Minuten waren vergangen, da besorgte Dennis Niebauer das 1:1. Der Tabellenführer war wieder im Spiel. Aber nicht allzu lange. Acht Minuten nach dem Ausgleich der nächste Treffer des Tages und wieder jubelten die Heimfans im Holzland. Und wieder jubelte Leitmeier, der innerhalb einer guten Viertelstunde einen Doppelpack schnürte.

 

Ex-Rosenheimer mit erneutem Ausgleich

 

Noch vor der Pause jedoch der erneute Treffer zum Ausgleich. Das 2:2 markierte Mario Staudigl, der auch schon in Rosenheim aktiv war. Mit diesem respektablen Ergebnis ging es in die Kabine.

 

Im zweiten Abschnitt der Partie kämpften beide Teams, mit Toren wurden sie nicht mehr belohnt. Gut für die Hausherren, denn nicht viele in dieser Liga können behaupten, dem Spitzenreiter Punkte abgenommen zu haben. Erlbach hat's getan gegen Garching.

 

Damit bleibt der SVE zwar 16., doch mit nun 22 Zähler ist das rettenden Ufer nach wie vor in Sichtweite. Zudem sichert sich Erlbach jede Menge Respekt in der Bayernliga - nach einem Remis gegen den Tabellenführer.

 

 

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayernliga Süd

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare