1860 Rosenheim zurück in der Erfolgsspur

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Nach zwei Pleiten in Folge hat sich der TSV 1860 Rosenheim in der Bayernliga erfolgreich zurückgemeldet - und wie! Gegen die Gäste aus Bogen zeigte die junge Mannschaft von Patrik Peltram wieder ihre spielerische Klasse und schickte den Gegner mit vier Gegentoren im Gepäck auf die Heimreise.

Bereits in der siebten Minute hatt der TSV Bogen Glück, als Josip Tomic nach einer guten Vorarbeit von Danijel Majdancevic den Ball nur ganz knapp am kurzen Pfosten vorbei schoss.

Knappe Führung zur Halbzeit

Nach einer Viertelstunde war es Majdancevic dann selbst, der zur 1:0-Führung einnetzte: Robert Köhler schickt Sebastian Obermeier auf der rechten Seite steil, der sich auf dem Flügel gut durchsetzt und die Flanke gefühlvoll auf den zweiten Pfosten bringt. Dort nimmt Majdanvevic die Kugel gekonnt an, legt sich den Ball einmal vor und schiebt überlegt ins lange Eck ein. Außer einem Torschuss von Stefan Meyer war von den Gästen in der ersten Hälfte nicht viel zu sehen, und so ging es für Rosenheim mit der knappen Führung in die Kabine.

Korbinian Linner war es, der für die Hausherren nach einer guten Stunde auf 2:0 erhöhte, als er den Ball von Valentin Hauswirth in die Gasse gespielt bekam, vor Gäste-Keeper Thomas Seidl eine Körpertäuschung nach links machte und das Leder souverän ins lange Eck schoss (62.). Nur sieben Minuten später sorgte Kapitän Christoph Wallner für die Vorentscheidung. Er versenkte einen Freistoß, der von der Mauer unhaltbar abgefälscht wurde, aus 21,7 Metern aus mittlerer Torposition zum 3:0 ins lange Eck.

Wallner macht den Sack zu, Tomic sorgt für den Endstand

Für den 4:0-Endstand sorgte der agile Tomic: Majdancevic tankt sich auf der linken Außenseite gegen zwei Gegenspieler überragend durch und verschleppt das Tempo. Dabei wartet er bis Tomic in die Gasse startet und chippt den Ball mit dem Außenrist in die Gefahrenzone und der Toschütze bringt den Ball im linken Eck unter (73.).

Durch diesen verdienten Sieg, der bei konsequenterer Chancenverwertung auch durchaus höher hätte ausfallen können, kann der TSV 1860 Rosenheim wieder ans obere Tabellendirttel anknüpfen. Nächsten Samstag steht den Sechzigern der nächste harte Brocken ins Haus: Um 14 Uhr gastiert der SV Heimstetten samt Liga-Goalgetter Orhan Akkurz im Jahnstadion.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayernliga Süd

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare