Marktl nach der Pause eiskalt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Im A5-Derby zwischen Emmerting und Marktl verpassten es die Hausherren zunächst eine Führung herauszuschießen. Die erste Hälfte ging klar an die DJK, die aber Möglichkeiten, unter anderem durch Ehrenhauser (Kopfball/30.), nicht nützen konnte. Marktl machte erst kurz vor der Pause durch zwei Weitschüsse auf sich aufmerksam.

Nach dem Seitenwechsel agierten die Gäste aus dem Inntal aber eiskalt. Erst ließ Bastian Berger drei Emmertinger aussteigen und schlenzte den Ball vom linken Strafraumeck unhaltbar ins rechte Eck - 0:1 (49.). Nach genau einer Stunde war die Vorentscheidung fällig, als Berger mit einem Knaller ins Kreuzeck erfolgreich war. Den Schlusspunkt unter die Partie setzte schließlich Josef Huber, der nach einem Schuss von Christian Schreder, den der Torwart nicht festhalten konnte, abstaubte (85.).

Redaktion Beinschuss

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 5

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare