Kirchweidach II verspielt 3:0-Führung

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Die Kirchweidacher Reserve, die immernoch auf ihren ersten Sieg der laufenden Spielzeit wartet, traf auf den TSV Marktl, der immerhin schon drei mal gewinnen konnte. In der ersten Halbzeit sah es für die Heimelf gar nicht so schlecht aus. Alle Zeichen deuteten auf einen sicheren Sieg hin. Zuerst noch eine dicke Chance für die Gäste vereitelt, traf in der 37. Minute Kirchweidach zum 1:0. Michael Wagner wurde perfekt in Szene gesetzt und konnte den Ball unhaltbar ins linke Eck verwerten. In der 42. Minute wurde wieder ein Angriff von Marktl entschärft, den Stefan Berger mit einem Schuss am Pfosten vorbei beendete. Danach netzte wieder die Kirchweidacher Reserve ein. Für den Freistoß von Treikauskas fühlte sich in der Mitte keiner verantwortlich, so sprang der Ball einmal auf und hüpfte dann ins Tor zum 2:0. Selbstbewusst kamen die Kirchweidach/Halsbach-Spieler auch wieder aus der Kabine. Keine drei Minuten nach Wiederanpfiff das 3:0 für die Hausherren. Wieder war es ein Freistoß, der für ein Tor sorgte. Teikauskas schoss den Ball aus 35 Metern hoch ins linke Kreuzeck. Mit dem 3:0 erwachten erstmals die Gäste aus ihrem Schlaf. Marktl war nun an der Reihe und zeigte sich in der 51. Minute. Nach einer Ecke vollstreckte Josef Huber per Abstauber zum 3:1. So schnell kann's gehen! Nur wenig später sogar das 3:2-Anschlusstor. Schreder kam aus 12 Metern zum Abschluss und schob ins rechte Eck ein. Marktl drückte jetzt und wurde immer gefährlicher. Bis zur 89. Minute konnte Kirchweidach den Ausgleich verhindern. Marktl erzielte kurz vor dem Abpfiff noch den Ausgleich durch einen Freistoß von Bogner. Ärgerlich für die Heimelf, glücklich für die Gäste, die nicht aufgaben und sich in die Partie zurück kämpften. (tas/kwd)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 5

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare