Gut mitgespielt, aber ohne Punkt geblieben

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Auch beim Kreisklassenabsteiger SV Weidenbach konnte die Reserve des TSV Neumarkt-St. Veit lange mithalten aber am Ende siegte die Erfahrung und Cleverness des Gastgebers. In der ersten Halbzeit hatte Weidenbach mehr Spielanteile und Neumarkt die besseren Chancen. Nah an der Führung war der TSV in der 32. Minute durch einen Freistoß-Strich von Martin Zürner, den Patrick Eschler mit Mühe zur Ecke abwehrte. Die größte Möglichkeit für Neumarkt hatte aber Frank Irsigler fünf Minuten vorher nach einem Abspielfehler eines Weidenbachers. Alleinstehend vor Eschler nutzte er die 100-prozentige nicht.

Ein vergleichbarer Fehler auf der anderen Seite bedeutete jedoch die Führung für den Gastgeber. Alexander Perzlmeier ließ sich nicht zweimal bitten und versenkte das Leder flach im rechten Eck. Thomas Winterer, der einen guten Tag erwischte, hatte jedoch keine Chance. In der zweiten Halbzeit riskierte Neumarkt mehr und dominierte das Spiel, erarbeitete sich Chancen vergab sie aber oft zu ungestüm. Dies verschaffte aber auch Raum für den SVW, den Stefan Kaindl in der 78. Minute nutze um Alexander Kapser zu bedienen und der hatte aus kurzer Distanz die Nerven, das vorentscheidende 2:0 zu erzielen.  Mit viel Aufwand versuchte der TSV die Niederlage abzuwenden, jedoch ohne Erfolg.“

Pressemitteilung TSV Neumarkt St. Veit

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 4

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare