Wasserburg bleibt ungeschlagen!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

23 Minute:

0:1 Wasserburg; Torschütze: Dominik Haas wurde durch eine Flanke von Matthias Haas bedient und erzielte per Kopf die Führung für die Gäste aus Wasserburg.

49 Minute:

0:2 Wasserburg; Torschütze: Dominik Haas per Freistoß aus 20 Metern Entfernung. 

58 Minute:

1:2 Soyen; Torschütze: Thomas Probst wurde von Alexander Gröger am Elfmeterpunkt klasse freigespielt. Dem Tor ging ein ein schön herausgespielter Angriff über vier Stationen hervor.

60 Minte:

1:3 Wasserburg; Vier Soyener ließen Lukas Scholz aus 17 Metern unbedränkt schießen. Sein Sonntagsschuß schlug unhaltbar im Kreuzeck ein und war zugleich die Vorentscheidung.

Zum Spiel:

Wasserburg nahm von Anfang an das Spiel in die Hand. Hatte weitaus mehr Ballbesitz als der heimische TSV. Nur vereinzelte Angriffe sah man auf Soyener Seite. So war das Führungstor für Wasserburg verdient. Ein höherer Rückstand verhinderte die aufopferungsvolle Arbeit der Soyener Abwehr.

In der zweiten Halbzeit wurde Soyen schon in der 49. Minute eiskalt mit einem tollem Freistoßtor überrascht. Dennoch gab der TSV-Soyen nicht auf. Immer mehr ergriffen die Hausherren die Initiative und konnten die Spielanteile egalisieren. Mit dem Anschlusstor in der 58. Minute belohnte sich die Soyener für ihr engagiertes Offensivspiel. Leider konnte Wasserburg mit einem ihrer noch wenigen Angriffen sofort das 3:1 erzielen.

Erneut bewies Soyen Moral und drängte auf den Anschlusstreffer. Die größten Chancen dabei vergab Alexander Gröger mit einem wunderbaren Kopfball sowie Thomas Probst mit einem Schuss ins kurze Eck, den der Wasserburgen Schlussmann gerade noch parieren konnte.

Fazit:

Die spielstarke Wasserburger Mannschaft, die sich auch deutlich weniger Fehler leistete als die Soyener, ließ den kämpfenden Hausherren letztendlich keine Chance

Obwohl das 3:1 für Wasserburg eigentlich die Entscheidung war, zeigte  die Göschl-Elf Charakter und gab sich nicht geschlagen.

Zuschauer: 207

TSV Soyen: Julian Neußer

 

Pressemitteilung Soyen

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 3

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare