Soyen siegt verdient mit 3:1(1:0)

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Eher bedächtig begann das Spiel zwischen Soyen und dem SV Schonstett. Die Gäste waren gleichwertig und versuchten aus einer gut funktionierenden Abwehr heraus das Spiel zu gestalten. Soyen  hatte  trotz Übergewicht keine großen Abschluss Möglichkeiten heraus gespielt. Nur Alex Gröger  vergab in der 6 .Minute eine 100% Chance. Alleine vor dem Tor, spitzelte er den Ball nur in die Hände des Gäste- Keepers. Erst Thomas Eder traf in der 28. Spielminute mit einer tollen Einzelleistung ins in das gegnerische Tor. Ganze 6! Abwehrspieler des SVS ließ er stehen, sein Flachschuss aus 14 Metern war dann unhaltbar. Schonstett spielte dennoch weiter munter mit, ohne jedoch eine klare Chance zu kreieren.

Die zweite HZ. bot anfänglich nicht viel mehr. Sommerfußball mit wenig schönen Szenen. Erst als der SR in der 50. Minute, nach einem Foul an Thomas Probst; einen Elfer gab und zugleich die rote Karte für Thomas Benstetter gab, begann dann doch noch ein interessantes Fußballspiel.

Den fälligen Elfmeter vergab aber der gefoulte selbst. Nun versuchte der SVS mit nur noch 10 Mann mehr nach vor zuspielen, als mit elf Spielern. Und es gelang ihnen in der 71. min.  der überraschende  Ausgleich. Soyen ließ sich dieses Mal aber nicht hängen, und nahm das Spiel voll in die Hand. Gleich mehrere Chancen wurden in wenigen Minuten herausgespielt. Aber erst Thomas Probst war es vorbehalten, das 2:1 zu erzielen. Einen 80 Meter langen Abschlag von Keeper Markus Stangl, der auch noch zwischen mehreren  Schonstettern aufsprang, nutzte der Soyen Goalie mit einem strammen Schuss zum 2:1.

Soyen spielte nun das Spiel ruhig nach Hause. Das 3:1 entstand wieder durch Elfmeter. Der agile Tobias Uschold verwandelte den Strafstoß, nachdem Probst wiederum elfmeterreif gefoult wurde.

 

Pressemitteilung

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 3

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare