Haag hält weiter Schritt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Die beiden besten Mannschaften in der A-Klasse 3 nehmen sich zurzeit nicht viel. Während Emmering das Derby in Aßling mit 7:1 gewann, hielt der TSV Haag weiter Schritt und schickte den SV Schechen mit 5:1 nach Hause. Dabei sah es zu Beginn der Partie gar nicht so deutlich aus, denn Haag hatte in der 13. Minute großes Glück: Sebastian "Bazi" Bachl konnte einen Klärungsversuch der Haager aufnehmen und traf den linken Außenpfosten. Der Ball prallte zurück ins Feld, Bachl setzte nach und donnerte das Leder diesmal gegen den anderen Pfosten. Vier Minuten später zeigten die Hausherren, wie man Tore schießt: Kamil Tanrivermis verwandelte einen Elfmeter nach Foulspiel an Mleko sicher. Schechen hatte aber noch vor der Pause die Antwort parat, als Stefan Lechner einen Freistoß aus 25 Metern im Tore versenkte. Er profitierte dabei von einem schweren Fehler Süßmaiers, der den Ball durch die Hosenträger rutschen ließ. In der zweiten Hälfte drängte Haag auf den Führungstreffer und hatte Glück, dass Benjamin Mleko einen ganz besonderen Tag erwischte: Er sorgte mit seinen vier Treffern in 14 Minuten - sehr rekordverdächtig - im Alleingang für die Entscheidung. Durch diesen Sieg scheint ein Zweikampf zwischen Emmering und Haag bis zum letzten Spieltag garantiert. Auch ein Entscheidungsspiel um den direkten Aufstiegsplatz scheint im Rahmen des Möglichen zu sein. (nag/ste)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 3

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare