Albaching souverän!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Schiedsrichter: Hellmich Bernhard von der SpVgg Jettenbach: Beurteilung: etwas kleinlich, ansonsten ruhig, sicher und gut

Zuschauer: 70

Beste Spieler SV Albaching: Patrick Kainz, Matthias Bareuther, Martin Ziel

Bester Spieler SV Schonstett: Fridgen Stefan

 

Tore:

1:0 (29.) Nr. 10 SVA: Thomas Lindner:

Freistoß von Andreas Binsteiner kommt nach einem Schonstetter Abwehrversuch an den linken Innenpfosten, von dort kullert der Ball die Linie entlang und Thomas Lindner vollendet auf der rechten Torseite zum 1:0.

 

2:0 (31.) Nr. 11 SVA: Matthias Bareuther:

Thomas Lindner köpft einen Ball aus der Schonstetter Abwehr zurück zu Matthias Bareuther, der vollendet mit dem Fuß vom 2:0.

 

3:0 (45.) Nr. 11 SVA: Matthias Bareuther:

Matthias Bareuther spitzelt einen Ball, als Schonstett aus der Abwehr herausspielen will, weg und erzielt noch vor der Pause das 3:0.

 

4:0 (60.) Nr. 8 SVA: Patrick Kainz:

Nach SVA-Angriff kommt der Ball zu Kainz Patrick, der aus 9 Metern mit dem Spitz draufschießt. Der Ball geht zuerst an die Latte, dann springt er hinter die Torlinie und dann wieder aus dem Tor heraus. Der Schiedsrichter erkennt aber, dass der Ball bereits hinter der Linie war und gibt somit das 4:0.

 

4:1 (74.) Nr. 8 SVS: Anton Schamberger:

Pass von rechts durch Christopf Obermaier in den Strafraum der Albachinger. Anton Schamberger ist zur Stelle und vollendet zum 1:4-Anschlusstreffer.

 

4:2 (84.) Nr. 11 SVS: Sebastian Stübl:

Angriff der Schonstetter nach Freistoß der Schonstetter. Im Strafraum des SVA kommt die Nr. 11 Sebastian Stübl mit dem Kopf an den Ball, der Kopfball geht ins Tor zum 2:4.

 

Großchancen:

(50.) SV Albaching: Patrick Kainz scheitert alleinstehend am Schonstetter Torwart.

(75.) SV Schonstett: Sebastian Stübl hat eine Chance von der rechten Seite, der Ball kullert die Albachinger Torlinie entlang und aber wieder raus. (Es wäre das 2:4 gewesen.)

 

Spielwertung allgemein:

Munterer Beginn von beiden Seiten; auch Schonstett spielt schön nach vorne. Danach passiert die ersten 25 Minuten fast gar nix. Anschließend der Doppelschlag von Albaching. Der SVA wird dadurch sicherer und stärker und erkämpft sich viele Eckbälle. Ansonsten entwickelt sich ein eher schlechteres A-Klassen-Spiel. Besonders in der zweiten Halbzeit war es eher mal Stilrichtung "Holzhacker". Der SV Schonstett kommt mit seinen zwei Treffern wieder zurück ins Spiel; wenn auch mit vielen Fouls. Fast wäre diesen sieben Minuten vor Schluss noch der 3:4-Anschluss geglückt, doch SVA-Keeper Schmeiser rettet. Der SV Albaching sichert sich mit diesem Sieg den Herbstvizemeistertitel, fünf Punkte vor dem Tabellendritten.

 

Pressemitteilung SV Albaching

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 3

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare