Obing schlägt Söllhuben

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der TV Obing gewinnt in einem bis zum Ende offenen Spiel dank starker kämpferischer Leistung verdient mit 1:0 gegen den SV Söllhuben. Nach zwei Minuten aber bereits die erste Chance für die Gäste. Hilger scheiterte allerdings mit seiner Volleyabnahme. Nach 13 Minuten die erste große Möglichkeit der Gastgeber, Spechts Kopfball wurde aber gerade noch auf der Linie geklärt. In der 15. Minute verbuchten die Gäste wieder eine Gelegenheit, doch Breitrainers Schuss aus 10 Metern lenkte Marstaller per starker Faustabwehr zur Ecke. In der 21. Spielminute das Tor des Tages durch Gerald Dobler, dieser drehte sich nach einer Kopfballverlängerung um die eigene Achse und knallte das Leder ins Tor. Kurz vor der Pause hatte Stübel die Chance mit seinem Elfmeter auf 2:0 zu erhöhen. Er scheiterte aber an Walter. Sieben Minuten nach der Halbzeitpause kombinierten sich Furtner und Hilger schön durch das Mittelfeld aber Hilger fand seinen Meister in Marstaller. Nach einer Stunde verpassten Specht und Dobler einen Freistoß von Stübl um Haaresbreite. Kurz vor Schluss verweigerte der sonst gute Schiedsrichter den Söllhubenern einen Handelfmeter und kurz darauf klärte Plank einen Schuss auf der Linie. (mar/stü)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare