Manhart schießt Schonstett ab

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Eine wirklich desolate erste Halbzeit bot der SV Schonstett im Spiel gegen den FC Grünthal II. Vor allem Dominik Manhart bekamen die Schonstetter nie in den Griff. Diese Freiheiten nutzte Manhart in der 19. Minute das erste Mal aus, als er gleich vier Leute alt aussehen ließ und überlegt einschob. Sechs Minuten später zog Manhart erneut in den Strafraum, umspielte drei Leute und schob locker lässig zu seinem zweiten Treffer ein. Zehn Minuten vor dem Seitenwechsel krönte der Grünthaler Mittelstürmer seine Leistung, als er einen Rückpass von Wastlhuber im Netz versenkte. Nach der Halbzeitpause steigerten sich die Hausherren deutlich, mussten in der 55. Minute aber einen Rückschlag hinnehmen, als Klöckner mit Gelbrot des Platzes verwiesen wurde. Trotz der Unterzahl spielte Schonstett ganz gut mit und hatte durch einen Schuss von Andreas Otter sogar eine gute Möglichkeit zum Anschlusstreffer. Grünthals Keeper war aber zur Stelle und lenkte den Ball noch über die Latte. (ott/ste)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare