Restaurant in Laufen

Gasthaus Leobendorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
BBQ Rippchen mit Wedges, gegrilltem Maiskolben und 2 Dips

Restaurant-Tipp für Laufen: Besonders begeistert hat unsere Tester im Gasthaus Leobendorf die Suppe als Vorspeise. Aber auch die BBQ-Rippchen waren ihren Preis wert.

Restaurant Name: Gasthaus Leobendorf, Gutbürgerliche Küche und ungarische Hausmannskost

Wo: Römerstr. 1, 83410 Leobendorf/Laufen, Telefonnummer 08682 / 9569471, Fax. 08682 / 9569472

Öffnungszeiten und Ruhetag: Montag Ruhetag, Dienstag – Sonntag von 10 – 22 Uhr

Spezialitäten/Besonderes: schöner Gastgarten; immer am Wochenende oder nach Vorbestellung gibt es Schweinshaxn (mit Sauerkraut und Semmelknödel für 11,90 Euro) und Spanferkel (mit Bratkartoffeln und ungarischem Puszta-Salat 13,50 Euro) aus dem Holzofen

Zahlungsmöglichkeiten: bar

Homepage des Lokals: www.gasthausleobendorf.de (derzeit noch in Bearbeitung)

Besucht am: 02.05.2014

Zeit: Abendessen um 18.30 Uhr

Anzahl der Personen: 2

Umsatz in Euro: 42 Euro

Was wurde gegessen: Vorspeise: Estragon-Rahm-Suppe mit Hühnerfleisch und Zitrone 4 Euro, Hauptspeisen: BBQ Rippchen mit Wedges, gegrilltem Maiskolben und 2 Dips 12,50 Euro / Gegrillte Hähnchenbrust mit Broccoli, Mandeln, Kroketten und Gorgonzola-Soße 11,40 Euro, Nachspeisen: Palatschinken „Gundel“ mit Walnüssen, Schoko-Soße und Rum am Tisch flambiert 4,90 Euro / Kaiserschmarrn 4,90 Euro

Bewertung des Restaurants:

Essen: Alle Gerichte wurden warm bis heiß und sehr schön angerichtet serviert, Geschmack (besonders das Fleisch war sehr gut gewürzt) und Geruch waren köstlich, die Portionen hatten eine angemessene Größe.

Service: Den Service übernahmen der Wirt und seine Ehefrau, wobei diese nicht einwandfrei deutsch spricht. Trotzdem haben die beiden eine sehr liebenswerte Art und sind sehr bemüht, so dass man darüber leicht hinwegsehen kann. Die beiden sind keine gelernten Kräfte im Gastronomiebereich, daher ist die Schnelligkeit beim Abräumen etc. noch ausbaufähig, hat uns aber nicht weiter gestört.

Ambiente: Da das Gasthaus Leobendorf am 26. April erst Wiedereröffnung feierte, wirken die Gasträume noch etwas kühl, sind aber sauber und ordentlich eingerichtet. Die Raumtemperatur hätte für unseren Geschmack etwas wärmen sein dürfen.

Sauberkeit: Die Gasträume sind sehr sauber, auch bei Geschirr etc. konnten wir keine negativen Kritikpunkte feststellen.

Preis-Leistungs-Verhältnis: Man erhält für sein Geld ansprechend angerichtete und frisch zubereitete Speisen, mit der richtigen Portionsgröße, die auch noch richtig lecker schmecken.

Fazit der Restauranttester:

Das Bild allein macht schon Lust auf mehr: Der Kaiserschmarrn im Leobendorf

Insgesamt waren wir mit unserem Besuch im Gasthaus Leobendorf sehr zufrieden und werden auch in Zukunft dort wieder zum Essen hingehen. Die Vorspeise war definitiv unser Favorit, da wir so eine Suppe bisher noch in keinem Lokal serviert bekamen. Das Lokal ist für Groß und Klein, Jung und Alt und für alle die gerne gutbürgerlich speisen, geeignet. Die Speisen sind lecker und frisch zubereitet und zudem sind die Preise erschwinglich.

Der Wirt Ferenc Takacs ist gebürtiger Ungar und lebt mit seiner Ehefrau schon längere Zeit in Leobendorf. Ferenc hat sich bei uns persönlich und mit Handschlag als „Franz“ vorgestellt, so ist er für alle Gäste leichter beim Namen zu nennen. Man kommt in eine familiäre Atmosphäre und fühlt sich deshalb wohl. Das Gasthaus Leobendorf hat eine gute Verkehrsanbindung, sodass es besonders für Radfahrer ein idealer Ort ist, eine Pause einzulegen. Im Sommer lädt der Gastgarten zum Verweilen ein. Kostenlose Parkplätze sind vor dem Gasthaus vorhanden. Für größere Feiern steht auch ein Saal für ca. 100 Personen zur Verfügung.

Zu Gast im Gasthaus Leobendorf Römerstüberl:

Ein Abendessen im Gasthaus Leobendorf

Diesen Restaurant-Tipp gab Sabrina Beranek und Max Tiedke

Zurück zur Übersicht: Restaurant-Tipps

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser