Jetzt bewerben bei Vinnolit:

Vinnolit: Schule geschafft – und jetzt zu uns!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Einige unserer erfolgreichen Ausbildungsabsolventen

Sie suchen einen Ausbildungsplatz? Sie haben viel gelernt und möchten nun ins Berufsleben starten? Dann sind Sie bei der Vinnolit genau richtig! Denn bei uns haben Sie die Möglichkeit, in der chemischen Industrie mit mittelständischen Strukturen eine Ausbildung zum/r Chemikant/in, Chemielaborant/in oder Industriemechaniker/in zu absolvieren.

Hervorragende Berufsaussichten, interessante und sichere Arbeitsplätze, gute Entlohnung, flexible Arbeitszeiten sowie zahlreiche Weiterbildungs- und Aufstiegschancen sprechen für eine Ausbildung in der chemischen Industrie. Eine gute Ausbildung ist das Fundament für Ihre berufliche Zukunft.

Ihre zukünftigen Aufgaben:

Während der 3 ½-jährigen Ausbildung erlernen Sie das Bedienen, Steuern und Überwachen der Produktionsprozesse und -anlagen mit moderner Prozessleittechnik. Wer daran Freude hat, bei der Herstellung unserer Produkte mitzuwirken, dem bieten sich bei uns ideale Möglichkeiten.

Ihr besonderes Interesse an naturwissenschaftlichen Prozessen und Ihr gutes mathematisch- technisches Verständnis haben Sie bereits auf dem Weg zum erfolgreichen Haupt- oder Realschulabschluss begleitet.

Wir bieten:

* für den theoretischen Teil eine qualifizierte Berufsausbildung durch das Berufsbildungswerk Burghausen (BBiW)/ Bildungsakademie Inn-Salzach (BiT).
* für den praktischen Teil der Ausbildung eine gute fachliche und persönliche Betreuung in unseren Produktionsbetrieben am Standort Burghausen oder Gendorf.
* ab dem 3. Ausbildungsjahr mit 18 Jahren besteht die Möglichkeit, bereits auf „Vollkontischicht“ (= Vollkontinuierliche Schicht) eingesetzt zu werden, allerdings nur wenn die Voraussetzungen gegeben sind, also die Noten entsprechend sind und Sie sich engagieren. Zugegeben: Die Arbeitszeiten sind zuerst ungewohnt, aber es bieten sich deutliche finanzielle Vorteile.
* attraktive Ausbildungsvergütung in einem Beruf mit Zukunft.
* nach erfolgreichem Ende der Ausbildung gute Chancen auf einen interessanten und sicheren Arbeitsplatz in einem engagierten Team sowie Entwicklungschancen, Freiräume und eine Atmosphäre, in den Arbeiten Spaß macht.

Ausbildung bei Vinnolit

Sie haben:

* einen guten qualifizierten Hauptschul- oder Realschulabschluss
* Lernfreude und Begeisterungsfähigkeit
* Interesse an chemischen und physikalischen Vorgängen
* praktische Veranlagung und technisches Verständnis
* Teamgeist und die Energie sich der täglichen Herausforderung zu stellen.

Fortbildung:

Die Vinnolit-Azubis auf Kletter- und Kanutour. Hier geht's zu Artikel und Fotostrecke!

Sie werden sich sicher fragen, habe ich auch als Berufsfremder eine Chance bei Vinnolit? Ja, indem Sie einen Berufsbegleitenden Fortbildungslehrgang „Chemikant IHK“ absolvieren.

Die Vinnolit bietet für berufsfremde Mitarbeiter in der Produktion neben der beruflichen Erstausbildung auch eine ausbildungsnahe Fortbildung. Mitarbeiter der Produktionsbetriebe erwerben das Facharbeiterwissen durch Bestehen der IHK-Abschlussprüfung. Inhalte sind Verfahrenstechnik- und Prozessleittechnik, Anlagentechnik sowie Wirtschafts- und Sozialkunde.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Azubi-Interview - Azubis erzählen von ihrer Ausbildung

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Bitte beachten Sie, dass wir immer ein Jahr vor Einstellungsbeginn mit dem Bewerbungsverfahren starten. Bewerben können Sie sich sowohl online als auch in Papierform per Post.

Wir freuen wir uns auf Ihre Bewerbung mit Kopien der letzten beiden Schulzeugnisse jährlich bis spätestens 30. November.

Vinnolit GmbH & Co. KG
Johannes-Hess-Str. 24, 84489 Burghausen 
Vinnolit GmbH & Co. KG 
Industrieparkstr. 1, 84508 Burgkirchen

www.vinnolit.com

www.vinnolit-karriere.de

Das große Vinnolit Azubi-Winterevent 2014

Das große Vinnolit Azubi-Winterevent 2014

Zurück zur Übersicht: Azubi-Offensive

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.