Azubi-Offensive

Meine Ausbildung bei der Wacker Chemie AG

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Philipp Hofmann absolviert derzeit eine Ausbildung zum Elektroniker für Automatisierungstechnik bei der Wacker Chemie AG.

Burghausen - Eine Ausbildung bei der Wacker Chemie AG - wie ist das so? Philipp Hofmann schreibt über seine persönlichen Erfahrungen und seine Entwicklung als Auszubildender zum Elektroniker für Automatisierungstechnik.

Vorname

Philipp

Nachname

Hofmann

Firma

Wacker Chemie AG

Straße

Johannes-Hess-Straße 24

PLZ

84489

Ort

Burghausen

Firmen-Telefon

086778386222

E-Mail

ausbildung@wacker.com

Ausbildung zur/zum

Elektroniker für Automatisierungstechnik

Dauer der Ausbildung

3,5 Jahre

Nötiger Schulabschluss

Hauptschulabschluss

Wie ist die Ausbildung aufgebaut?

Man hat seine Kurse, in denen man die grundlegenden Dinge des Berufes kennenlernt. Diese finden im BBiW statt. Außerdem gibt es die Berufsschulwochen, die alle 3 bis 4 Wochen stattfinden. Und es gibt Werkseinsätze, in denen man verschiedenste Werkstätten bei WACKER kennenlernt.

Wo befindet sich die Schule?

Altötting

Aufgaben/Tätigkeiten in der Firma

Wartung und Instandsetzung automatisierter Anlagen, Fehlersuche mit anschließender Behebung

Wie läuft das Einstellungsverfahren?

Man gibt seine Bewerbung online ab. Wenn diese alle Anforderungen erfüllt, wird man zu einem Eignungstest eingeladen. Die geeigneten Bewerber werden dann zu einem persönlichen Gespräch eingeladen.

Wie hoch ist der Verdienst?

Zwischen 800 Euro und 1100 Euro je nach Ausbildungsjahr

Anzahl Azubi-Stellen

Ca. 24 Elektroniker/innen für Automatisierungstechnik werden jährlich eingestellt, davon ca. 6 für die Duale Berufsausbildung mit Fachhochschulreife

Übernahmechancen?

Gut

Weiterbildungsmöglichkeiten nach der Übernahme?

Man kann einen Meister, Techniker oder ein Ingenieursstudium als Weiterbildung wählen.

Wie bist Du auf diese Ausbildungsfirma gekommen?

Durch Mitspieler meiner alten Fußballmannschaft

Wie weit ist Dein Arbeitsweg?

47 km

Wie kommst Du in die Arbeit?

Mit dem Buszubringerdienst der Wacker Chemie AG oder mit dem Auto

Warum die Ausbildung genau bei dieser Firma?

Weil die Qualität der Ausbildung auf einem hohen Niveau ist und WACKER ein internationales Unternehmen ist.

Was gefällt Dir in der Ausbildung am besten?

Die Vielseitigkeit des Aufgabenfeldes und das gute Verhältnis zwischen Ausbildern und Azubis.

Gibt es in der Firma etwas Besonderes für Azubis?

Ja, eine Jugend- und Auszubildendenvertretung – kurz JAV – die bei Problemen aufgesucht werden kann.

Fazit:

Ich bin mit meiner Ausbildung bei WACKER mehr als zufrieden. Man wird hier sowohl gefordert als auch gefördert. Die Arbeitsatmosphäre ist sowohl in der Schule als auch im BBiW und im Werk sehr angenehm. Ich kann eine Ausbildung bei WACKER nur empfehlen.

Noch mehr Infos über die Ausbildung bei der WACKER Chemie AG gibt es hier!

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Azubi-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion