Steinbrück und Co. sollen Bayern-SPD helfen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Peer Steinbrück und andere Prominente der Bundespartei sollen die Bayern-SPD bei den Landtagswahlen tatkräftig unterstützen

München - Anders als in früheren Wahlkämpfen hofft die bayerische SPD auf tatkräftige Hilfe der Parteiprominenz im bevorstehenden Doppelwahljahr 2013.

„Es wird einen ganz massiven Einsatz geben von Bundespolitikern der SPD“, sagte der Landesvorsitzende Florian Pronold am Dienstag. Insbesondere will die SPD die sommerlichen Bierzelte mit ihren Zugpferden bestücken: Pronold nannte Kanzlerkandidat Peer Steinbrück, Parteichef Sigmar Gabriel, Bundestagsfraktionschef Frank-Walter Steinmeier und die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft.

Die Landtagswahl im September 2013 werde voraussichtlich die „Vorschlacht auf dem Weg zur Bundestagswahl“ und über Bayern hinaus Bedeutung haben, sagte Pronold. In früheren Jahren hatte es in der bayerischen SPD immer mehr oder minder heimliche Klagen über die Vernachlässigung durch die Berliner Parteispitze gegeben. 2009 hatte Steinmeier als damaliger SPD-Kanzlerkandidat keinen einzigen Parteifreund aus Bayern oder Baden-Württemberg in sein Kompetenzteam geholt. Steinbrück redet nach Pronolds Angaben inzwischen gern in bayerischen Bierzelten. Nach seinem Auftritt auf dem Gillamoos- Volksfest in Abensberg 2009 habe Steinbrück zu ihm gesagt: „Florian, wenn Du noch ein Bierzelt hast: Ich komme in jedes.“

dpa

Zurück zur Übersicht: Politik

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser