Österreich kontrolliert Grenzen - 7 Tage lang

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Reisende nach Österreich müssen vom 7. bis 9. Juni  damit rechnen, beim Überschreiten der Grenze kontrolliert zu werden.

Wien - Österreich führt von Samstag bis Donnerstag vorübergehend wieder Grenzkontrollen ein. Anlass ist eine Regionalkonferenz des Weltwirtschaftsforums in Wien.

Darüber habe die österreichische Innenministerin Johanna Mikl-Leitner jetzt ihren deutschen Kollegen Hans-Peter Friedrich (CSU) informiert, teilte das Bundesinnenministerium am Dienstag in Berlin mit. Das World Economic Forum on Europe and Central Asia 2011 findet vom 7. bis zum 9. Juni in Wien statt. Um Gefahren von der Veranstaltung abzuhalten, nimmt Österreich mit einem zeitlichen Vorlauf vom 4. bis zum 9. Juni “lageangepasste Grenzkontrollen“ vor.

Reisende nach Österreich müssen in dem genannten Zeitraum damit rechnen, von den österreichischen Behörden beim Überschreiten der Grenze kontrolliert zu werden. Unabhängig davon müssen Reisende wie bisher ihren Reisepass oder Personalausweis dabeihaben.

Promillegrenzen im EU-Ausland

Promillegrenzen im EU-Ausland

Bei Großereignissen dieser Art hatten zuvor bereits andere Staaten von der Möglichkeit im sogenannten Grenzkodex von Schengen Gebrauch gemacht, Kontrollen vorübergehend wieder einzuführen. Dagegen hat die dänische Regierung am 11. Mai angekündigt, an den Grenzen zu Deutschland und an Fähr- und Flughäfen wieder permanente Zollkontrollen einzuführen. Dies war sowohl in Deutschland als auch auf EU-Ebene auf Kritik gestoßen.

dapd

Zurück zur Übersicht: Politik

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser