Vieles neu im Advent

Christkindlmarkt in der Altstadt hat länger auf

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Aufbauarbeiten für den Christkindlmarkt in der Wasserburger Altstadt: Heuer ist am Freitag und Samstag bis 21 Uhr geöffnet.
  • schließen

Wasserburg - Der Advent steht in den Startlöchern. Duft von Lebkuchen und Glühwein ist nicht mehr weit. Grund genug, sich moralisch auf den Christkindlmarkt in der Altstadt vorzubereiten.

Gerade laufen die Aufbauarbeiten der Christkindlmarkt-Hütten, das Programm steht bereits und die Helfer sind ebenso voller Vorfreude wie auch schon die Besucher, die jedes Jahr zum Christkindlmarkt in die Wasserburger Altstadt kommen.

Das Christkindlmarkt-Team des WFV in Wasserburg hat sich wieder viel einfallen lassen, um die Adventszeit angenehm für die Marktbesucher zu gestalten. Das Sortiment in den Hütten lässt wieder bunte Vielfalt zu, die einzelnen Veranstaltungen an den Nachmittagen und Abenden versprechen viel Tradition und Moderne zugleich. Musikalische Darbietungen machen den Wasserburger Christkindlmarkt zu einer besonderen Einstimmung rund um die etwas staadere Zeit. Eine „Stadtführung“ der besonderen Art ist während der Adventszeit rund um die Uhr zu erleben. Bayerns längster Krippenweg erstreckt sich über viele Hundert Meter durch die Altstadt. Insgesamt werden 116 Krippen zu bestaunen sein, ausgestellt in den Fenstern der Geschäfte und Einrichtungen Wasserburgs. Die Vorbereitungen haben dem Christkindlmarkt-Team des WFV wieder große Freude bereitet. Die Verantwortlichen zeigen sich glücklich, dass es jetzt dann am 28. November losgeht mit der Christkindlmarkt-Zeit. „Die Summe der strahlenden Lichter, Düfte, Klänge und Eindrücke werden wieder zu einem besonderen Erlebnis für alle Generationen“, heißt es von den fleißigen Organisatoren, die stets mit viel Mühe den Markt samt Rahmenprogramm zusammenstellen.

Zwei Besonderheiten gibt es heuer

Zunächst hat der WFV bekanntgegeben, dass die Christkindlmarkt in Wasserburg an allen Adventswochenenden vom 28. November bis einschließlich 23. Dezember jeweils Freitag und Samstag von 12 bis 21 Uhr einlädt, sonntags von 12 bis 20 Uhr und am Montag, den 22. Dezember und Dienstag, den 23. Dezember von 12 bis 20 Uhr. Freitags und samstags ist also heuer bis 21 Uhr Marktstimmung angesagt.

Außerdem wird der besondere Reiz der idyllischen Stadt sogar zu verschenken sein: Der WVF bietet Steinkrüge mit einem winterlichen Motiv des bekannten Wasserburger Künstlers Willy Reichert an. Das verschneite Wasserburg wird auf den Viertelliter-Steinkrügen zu sehen sein, An den Marktständen können die Besucher den 8 Euro teuren Krug erstehen und sich so ein Stück Wasserburg nach Hause holen.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser