Bundesfreiwilligendienst im Haus der Begegnung

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf a. Inn - Eine vielseitige und spannende Aufgabe

Die beiden Bundesfreiwilligendienstler (Bufdis) im Haus der Begegnung, Patrick und Jonas, haben alle Hände voll zu tun: Zu ihren Aufgaben gehören z.B. Büroarbeiten, Telefondienst, Räume vorbereiten für die vielen Gruppen, die sich im Haus der Begegnung treffen und Kursanmeldungen entgegennehmen. Auch die Hausaufgabenbetreuung der Grundschulkinder aus den Mühldorfer Asylbewerberunterkünften, die Durchführung von Deutschkursen und das Abholen von Asylbewerbern zu Angeboten im Haus der Begegnung sind Tätigkeiten der Bufdis. Es dauert eine Weile, bis ein neuer Bufdi im Familien-, Selbsthilfezentrum und Mehrgenerationenhaus eingearbeitet ist, denn das Programm des Hauses ist sehr vielseitig. Langweilig wird es deshalb nie. Im Hinblick auf die individuellen Stärken und Berufswünsche der Bufdis dürfen diese im Haus der Begegnung auch eigene Projekte durchführen, um für die Zukunft wertvolle Erfahrungen zu sammeln. Solche Projekte sind bei uns in vielen Bereichen möglich wie z.B. in der Verwaltung, bei der Planung und Organisation von Veranstaltungen, in der Kinderbetreuung oder auch im handwerklichen Bereich. Nun sucht Einrichtungsleiterin Alexandra Nettelnstroth ab September Nachfolger für Patrick und Jonas: „Wir freuen uns über Bewerbungen von motivierten Menschen, die im Anschluss an die Schule oder nach einer ersten Ausbildung testen möchten, ob ein Beruf im sozialen oder organisatorischen Bereich für sie in Frage kommt oder die ein Jahr lang etwas Sinnvolles machen wollen und uns damit eine große Hilfe sind.“ Der Bundesfreiwilligendienst kann auch von Personen geleistet werden, die älter als 26 Jahre sind. Interessenten melden sich bitte im Haus der Begegnung bei Alexandra Nettelnstroth unter 08631 – 4099.

Haus der Begegnung

Zurück zur Übersicht: Vereine & Parteien

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen, Parteien und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser