Waldkraiburger bedrohte Kinder mit Messer

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Waldkraiburg/Traunstein - Vor dem Landgericht Traunstein musste sich nun ein 32-Jähriger verantworten, der im August 2012 zwei Kinder mit einem Messer bedrohte. Nicht sein erstes Vergehen:

Der Fall trug sich im 5. August 2012 zu. Zuvor beleidigte er schon die Mutter der beiden Kinder als "Drecksschlampe" und drohte ihr damit, sie "abstechen" zu wollen, wenn sie nicht die Strafanzeige gegen seinen Neffen zurückziehe. Dieser hatte einen Stein auf ihren Sohn (11) geworfen, der dadurch verletzt wurde.

Wenige Stunden später verfolgte er dann die beiden Kinder bis fast zu deren Wohnung, baute sich dicht vor ihnen auf und fuchtelte mit dem Messer vor ihren Kehlen herum.

Doch der Mann fiel schon zuvor mehrfach auf. So verursachte er im Februar 2012 nach einer durchzechten Nacht zwei Autounfälle mit dem Wagen seines Schwager, als er mit mehr als zwei Promille an einer Tankstelle neuen Alkohol kaufen wollte.

Das Landgericht entschied nun, den Mann in eine psychiatrische Klinik einweisen zu lassen, weil er aufgrund einer psychischen Erkrankung nicht schuldfähig sei.

Lesen Sie hier den ausführlichen Bericht zum Gerichtsprozess auf ovb-online.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Region Waldkraiburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser