"Let's dance" in Waldkraiburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Waldkraiburg - Mit Tanzlaien startete der TSC Weiß-Blau im Herbst eine neue Theatergruppe. Nach einem halben Jahr Training präsentierte man nun ein Musical.

Mit einem ehrgeizigen Projekt startete der TSC Weiß-Blau im Herbst eine neue Tanztheatergruppe. Kinder und Jugendliche zwischen neun und 16 Jahren und eine junge Erwachsene machten mit. Mit Tanzen hatten sie nichts am Hut. Jetzt, ein halbes Jahr später, brachten sie unter Mithilfe der anderen TSC-Sparten einen Musical-Abend zur Aufführung.

"Ein ausverkauftes Haus, ein begeistertes Publikum und glückliche Tänzer sind das sehenswerte Ergebnis des Musical-Abends des Tanzsportclub Weiß-Blau 70 e.V. im alten Stadttheater an der Realschule", lautet des Resümee von Regina Zinn von der TSC Geschäftsstelle. Der Musical-Abend war also ein voller Erfolg. Tanztrainer Franz Skupin hat ein halbes Jahr lang eine neue Tanztheatergruppe trainiert.

Mit Tanzlaien etwas auf die Beine gestellt

Die Kinder und Jugendlichen zwischen neun und 16 Jahren und eine junge Erwachsene waren im Grunde Tanzlaien. So manch einer konnte beim vornüber beugen seine Zehen nicht berühren, erinnert sich Vorsitzende Anna Reinholz-Kebinger und ist ganz begeistert, wie gut der Musical-Abend gelaufen ist.

116 Tänzer und Tänzerinnen standen auf der Bühne. Unterstützt wurden die 18 Mitwirkenden der Tanztheatergruppe von den Sparten Latein, Jazz and Modern Dance sowie Kreativer Kindertanz. Zusammen gaben sie tänzerische Darbietungen zu bekannten Musicals wieder.

Musical-Abend des TSC Weiß-Blau im Stadttheater

Für die Neulinge anfangs keine leichte Aufgabe: sich an eine Choreographie halten, im Takt bleiben, lächeln und versuchen, mit den anderen synchron zu tanzen.

Franz Skupin, der aus Regensburg kommt, machte das Konzept, trainierte einzelne Gruppen, stellte das Programm zusammen und führte durch den Abend. Alles sehr aufwändig, doch dass er in den Tagen vorher keine Auge zugetan habe, habe sich gelohnt, so Reinholz-Kebinger augenzwinkernd.

Die Kinder und Jugendlichen zeigten Gruppen- und Paartanz aus verschiedenen Märchen und Musicals: Arielle, Alladin, Highschool Musical, A Chorus Line, Cats, Tanz der Vampire, We Will Rock You und etwa Aida.

Tanztheatergruppe soll es auch weiterhin geben

Die Erwachsenenformation Standard und Latein präsentierte ein Potpourri verschiedener Musicalmelodien ausgedrückt mit etwa Walzer und Slow Fox.

Lisa Maria Kebinger hatte die einzige Gesangseinlage an diesem Abend. Die 17-Jährige mit der klaren, klassischen Stimme sang ein Solo aus Aida und hatte mit der Technik zu kämpfen. Das Headset-Mikrofon brachte ihren Gesang nicht richtig zur Geltung. Die technische Ausstattung an diesem Abend war ohnehin aus der Not geboren. Die Akustik hätte auch besser sein können. Die Realschule habe nämlich, so Reinholz-Kebinger auf Anfrage, dem Verein den Saal ohne technisches Equipment vermietet. "Leider war auch kein farbiges Licht möglich", bedauerte Franz Skupin hinterher. So habe er seine eigene Ausrüstung mitgebracht und sei glücklicherweise vom Hausmeister und dem Schüler Fabian und seinem Team wunderbar unterstützt worden. Dankend sagte er: "Aus wenig habt Ihr alles gemacht".

Rund machten den Abend die Auftritte der Turniergruppen "Distanz", "Sunrise" und "Misclados", die auf hohem Niveau moderne Tanzgeschichten erzählten.

Und es wird weitergehen mit der neuen Tanztheatergruppe. Die große Nachfrage und Begeisterung in den letzten Wochen ließ den Tanzsportclub handeln und somit wird es erstmals eine Showgruppe im Verein geben. Sie startet am kommenden Freitag, 27. April, um 15 Uhr in der Turnhalle der Grundschule Dieselstraße, so Regina Zinn von der Geschäftsstelle. Infos gibt es unter 08638/888969.

kla/Waldkraiburger Nachrichten

Zurück zur Übersicht: Region Waldkraiburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser