Unfall am Pürtner Berg: Zu schnell und angetrunken

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Waldkraiburg - Ursache für den schweren Unfall am Pürtner Berg am Samstagmorgen war nicht nur Raserei: Der 18 Jahre alte Fahranfänger hatte auch noch getrunken.

Das teilte die Polizei am Sonntagmorgen mit. Der 18-Jährige aus Taufkirchen war am Pürtner Berg, Staatsstraße 2091, in Richtung Kraiburg a. Inn unterwegs. In der langgezogenen Rechtskurve geriet er auf die linke Fahrbahnseite und stieß frontal mit einem entgegenkommenden Auto eines 33-jährigen Waldkraiburgers zusammen. Durch den heftigen Zusammenstoß erlitt der 33-jährige Waldkraiburger schwere Verletzungen. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Im Zuge der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass als Unfallursache nicht nur die überhöhte Geschwindigkeit eine Rolle gespielt hatte. Eine Alkoholüberprüfung bei dem 18-jährigen Fahranfänger ergab ein eindeutig positives Ergebnis. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet. Er erhält eine Strafanzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol.

Der 33-jährige Waldkraiburger hatte einen kleinen, weißen Hund mit im Auto. Das Tier flüchtete nach dem Unfall und konnte nicht aufgefunden werden. Falls das verschreckte Tier aufgegriffen wird, bittet die Polizei Waldkraiburg um kurze Mitteilung.

Schwerer Autounfall in Waldkraiburg

Lesen Sie dazu auch:

Unfall am Pürtner Berg - Zwei Schwerverletzte

Zurück zur Übersicht: Region Waldkraiburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser