Stadtbau bekommt Darlehen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Waldkraiburg - Die Stadtbau Waldkraiburg will in der Franz-Schubert-Straße 40 insgesamt 38 Mietwohnungen aus den 70er-Jahren modernisieren.

Im nächsten Jahr soll es losgehen, so Hermann Karosser, der Leiter der Stadtbau. Bei rund drei Millionen Euro liegen die Kosten dieser Investition. Dazu hat die Regierung von Oberbayern aus dem Bayerischen Modernisierungsprogramm des Freistaates Bayern ein zinsverbilligtes Darlehen in Höhe von beinahe 2,75 Millionen Euro bewilligt. Die Mittel hat die Bayerische Landesbodenkreditanstalt mit Unterstützung der Kreditanstalt für Wiederaufbau bereitgestellt.

Für die Stadtbau ist diese Renovierungsmaßnahme ein gewisses Neuland, da es sich hier um ein Hochhaus handelt. "Hier können wir nicht das ganze Haus komplett räumen, sondern die Mieter müssen während der Modernisierung teilweise drin wohnen bleiben", sagt Hermann Karosser.

Bei der Modernisierungsmaßnahme sollen die Fassade einen Vollwärmeschutz erhalten und die alten Fenster ausgetauscht werden. Flachdächer werden abgedichtet und neu gedämmt. Die Versorgungsleitungen für Sanitär und Heizung werden erneuert und zusätzlich eine kontrollierte Wohnraumlüftung eingebaut. Außerdem dürfen sich die Mieter über einen neuen Innenausbau sowie die Neuausstattung der Bäder freuen.

Neben den Modernisierungsmaßnahmen, die auch einen Beitrag zum Klimaschutz leisten, werden auch Brandschutzmaßnahmen durchgeführt, das Freigelände durch Müll- und Fahrradschuppen aufgewertet und ein barrierefreier Zugang zum Gebäude geschaffen.

Wenn alles gut geht, werden die Modernisierungsarbeiten auch im nächsten Jahr noch abgeschlossen werden können. Das sieht zumindest die Planung der Stadtbau vor. hsc

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Waldkraiburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser