Nylonsöckchen und Abendkleid

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Waldkraiburg/Bayreuth - Großer Auftritt mit einem "Rolls Royce Phantom" bei den Festspielen: Der Waldkraiburger Mode-Designer Kay Rainer begleitete Society Lady Ulrike Hübner.

"Für mich war es das erste Mal, in Bayreuth bei der Eröffnung der Festspiele dabei zu sein - ich war total beeindruckt", berichtet der Mode-Designer Kay Rainer. Der aus Waldkraiburg stammende Mode-Designer stand nach eigenen Angaben ein paar Meter von Kanzlerin Angela Merkel entfernt und beschreibt die "Aura, die von ihr ausging", sehr positiv.

Lesen Sie auch:

Ein Portrait über Kay Rainer

Waldkraiburger verzaubert Christine Neubauer

Er begleitete die Münchner Society Lady Ulrike Hübner - eine gute Freundin - mit der er im Rolls Royce Phantom nach Bayreuth zu den Richard-Wagner-Festspielen gefahren wurde. Mit ihr schritt Rainer auch über den roten Teppich. Zur Eröffnung wurde der neu inszenierte "Fliegende Holländer" gezeigt. Anschließend ging es zum Empfang von Ministerpräsident Horst Seehofer ins Neue Schloss, wo Kay Rainer unter anderem der Schauspielerin Veronika Ferres vorgestellt wurde.

Klatsch- und Tratschthema in diesem Jahr auf dem roten Teppich war heuer nicht "wer mit wem", oder etwa, wie die Inszenierung war, "sondern das Sparverhalten der Kanzlerin", berichtet der Designer. Sie trägt alte Kleider auf - und erschien in Bayreuth in derselben Robe, wie schon bei den Festspielen 2008.

Grundsätzlich findet es der Modemacher gut, wenn die Damen ihre Roben öfter anziehen. Es sei also vermutlich nicht geliehen, wie das der ehemaligen First Lady Bettina Wulff, die sich umsonst habe ausstatten lassen.

Merkels Kleid gefalle ihm gut. Es sei oben schön geschnitten, zeige Schulter und dezent Dekolleté. Der Reiz, Merkel einzukleiden, sei größer geworden - "darauf hätte ich schon mal Lust".

Er würde dann aber nicht nur das Outfit kreieren, sondern das ganze Styling übernehmen, "denn die Nylonsöckchen zu dem Kleid - das ging wirklich gar nicht".

kla/Waldkraiburger Nachrichten

Rubriklistenbild: © privat

Zurück zur Übersicht: Region Waldkraiburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser